28.09.2017, 13:40 Uhr

Volleyball: St. Valentin stellt sich neu auf

Nach vielen Abgängen planen die Valentiner Volleyballer für eine neue Zukunft.

ST. VALENTIN (afl). Vor einer ganz neuen Situation stehen die Verantwortlichen des Volleyballclubs Valentin (VCV): In der vorigen Saison noch mit den Herren in der 2. Bundesliga und den Damen in der 1. Landesliga vertreten, gibt es heuer keines dieser Teams mehr. "Dass viele Wechsel passieren, das kommt immer wieder vor. Aber heuer ist es schon extrem – und das lief im Hintergrund auch nicht immer wirklich positiv ab", berichtet Roland Schuh, sportlicher Leiter des VCV über Differenzen im Verein. Doch das ist jetzt Geschichte, und man konzentriert sich aktuell auf den Nachwuchs.

Mit dem Nachwuchs in die Zukunft

"Wir werden in der aktuellen Saison 2017/18 im weiblichen Bereich mindestens mit einem U19-, einem U17- und einem U15-Team an den Start gehen. Eventuell auch mit einer U12," definiert Schuh den Schwerpunkt. Diese Mannschaften trainieren auch sehr ambitioniert – drei Mal pro Woche lernen sie baggern, pritschen und smashen. Auch der männliche Nachwuchs bleibt den Valentinern erhalten. "Da haben wir ebenfalls mit ganz jungen Spielern einiges an Potential", so Schuh. Auch die Kooperationen mit den Schulen laufen nach wie vor gut – dort sind einige Valentiner Trainer als Lehrer beschäftigt. "Wir haben beschlossen, heuer kein Damenteam für die Meisterschaft zu nennen, weil unsere jungen Spielerinnen dafür noch zu jung sind. Aber mittelfristig haben wir das natürlich wieder vor", plant der Verein auch bereits für die Zukunft.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.