07.03.2017, 23:37 Uhr

Xaver Schlager führt Jungbullen als Kapitän zur Uefa Youth League Endrunde gegen FC Barcelona

SALZBURG,AUSTRIA,07.MAR.17 - SOCCER - UEFA Youth League, quarterfinal, Red Bull Salzburg vs Atletico Madrid. Image shows Xaver Schlager (RBS). Photo: GEPA pictures/ Felix Roittner

SALZBURG.ST.VALENTIN.

Die Jungbullen von Red Bull Salzburg haben die große Sensation geschafft und haben sich am 7. März mit einem 2:1 über Atletico Madrid für die Endrunde der besten vier europäischen Nachwuchsteams vom 21. bis 24. April in Nyon (Schweiz) qualifiziert. Nachdem die U19 von Red Bull Salzburg zuvor Manchester City und Paris St. Germain besiegen konnte, wartete im Viertelfinale Altletico Madrid. Vor 5.380 begeisterten Zuschauern in Wals-Siezenheim, darunter Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz, FC Red Bull Salzburg Trainer Oscar Garcia und jede Menge internationale Scouts, fanden die Jungbullen erst nach gut 20 Minuten in die Partie. Angeführt von Xaver Schlager, Amoadou Haidara und Hannes Wolf wurden dann bis zur Pause zahlreiche Chancen herausgespielt. Ein Schuß von Xaver Schlager in der Nachspielzeit von Hälfte eins ging knapp übers Tor (45+1).

Führungstreffer nach Seitenwechsel

Nach dem Seitenwechsel schlugen die Jungbullen zu. Minute 48. Der Eckball von Xaver Schlager wird von Luca Meisl verlängert und Igor Dos Santos de Paulo köpfelte aus kurzer Distanz ein. Nach weiteren Möglichkeiten auf beiden Seiten gelang Hannes Wolf in Spielminute 62 der 2:0 Führungstreffer, dem eine schöne Kombination zwischen Hannes Wolf und Mergim Berisha vorausgegangen war. In Minute 63 nahm Trainer Marco Rose Xaver Schlager aus dem Spiel, der am Sonntag noch gegen Rapid beim 1:0 Sieg für Salzburgs Kampfmannschaft im Einsatz war. In Minute 67 hatte Oliver Filip den Matchball auf dem Fuß, vergab aber. Altetico Madrid wurde nun von Minute zu Minute stärker und kam vor allem über deren rechte Seite mit ihrem Kapitän Ruben Fernandez immer besser ins Spiel.

Anschlusstreffer durch Atletico Madrid und hektische Schlussminuten

Ruben Fernandez erkämpfte sich an der Mittellinie den Ball und spielte diesen auf den rechten Flügel, die anschließende Hereingabe von Nico Schiappacasse verwertete Giovanni Navarro in der 79. Spielminute aus kurzer Distanz. Abermals war es dann Oliver Filip der in Minute 84, nach einem sehenswerten Solo von der Mittellinie weg, für die Vorentscheidung hätte sorgen können. Er scheiterte aber alleine vor Atletico-Tormann Carlos Marin. Schiedsrichter Bastian Dankert ließ noch 3 Minuten nachspielen. Die Salzburger Jungbullen brachten den knappen Vorsprung dann aber doch verdient über die Runden.

Statt Siegesfeier drückte Xaver Schlager die Schulbank

Anstelle mit seinen Teamkollegen den ersten Einzug einer österreichischen Mannschaft in die Uefa Youth League Endrunde zu feiern, fuhr Xaver Schlager direkt nach Spielende zur Schule, um sich auf die bevorstehende Deutsch Matura im Mai vorzubereiten. Ein Beweis mehr, für seine professionelle Einstellung.

Ganze Familie war im Stadion und freute sich über den tollen Erfolg

Nach dem Spiel im Red Bull Corner gesehen haben wir die Eltern aus St. Valentin Uwe und Doris Schlager und Schwester Victoria, die beiden Großväter Hans Lukarsch und Walter Schlager sowie St. Valentiner Sportlegende Herwig Sandner.

Red Bull Salzburg – FC Barcelona 21. April, Nyon, Schweiz

Die Halbfinale werden am 21. April ausgespielt, das Finale steigt drei Tage später am 24. April.
2014 siegte Barcelona, die beiden letzten Jahre hieß der Sieger Chelsea.
Halbfinal Paarungen 2017: Red Bull Salzburg – FC Bracelona und
Benfica Lissabon – Real Mardid/Ajax Amsterdam

Uefa Youth League, Viertelfinale, 7. März 2017

Red Bull Salzburg – Atletico Madrid 2:1 (0:0)

Wals-Siezenheim, 5.380 Zuschauer, SR Dankert (GER)

Torfolge: De Paulo (48.) Wolf (62.) Navarro (79.)

Gelbe Karten: Mensah, M. Berisha, Schlager, Acosta, Rodriguez

Salzburg: Antosch – Ingolitsch, Meisl, De Paulo, Mensah – Haidara, Gorzel, Schlager (63./Sturm) – Filip, Wolf (74./Meister), M. Berisha

Atletico: Marin – Isaac, Rodriguez, Montero, Acosta (65./Navarro) – Ferni, Gomez (46./Ballesteros), Moya, Moreno – Schiappacasse, Salomon (59./Clemente Mues)

Viertelfinale im Überblick:
ZSKA Moskau – Benfica Lissabon 0:2
Salzburg – Atletico 2:1
Barcelona – FC Porto 2:1
Real Madrid – Ajax Amsterdam Mi., 18 Uhr
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.