30.03.2017, 18:43 Uhr

Arbeiten in den Ferien: Worauf bei Bewerbern wird geachtet?

Matthias Schlucker und Arvid Polivka (re.), Geschäftsführer der Schlossbar, suchen für die Sommermonate nach Verstärkung.

Neben Ferien, Sonne und Baden gehört für viele Jugendliche ein Ferialjob im Sommer einfach dazu.

ENNS (km). Die Sommermonate werden von vielen Schülern und Studenten genutzt, um erste Berufserfahrungen zu sammeln. Dabei gilt: Je früher man sich um einen Ferialjob kümmert, desto besser stehen die Chancen, eine passende Stelle zu finden. Viele Unternehmen der Region Enns suchen deshalb bereits jetzt eine passende Aushilfe für den Sommer. Ein potentieller Arbeitgeber ist auch die Schlossbar Enns. Arvid Polivka und Matthias Schlucker übernahmen vor einem Jahr das Schlosscafe vom damaligen Besitzer. "Wir beide sind gelernte Hotelkaufmänner und sind vom Einsatzgebiet her flexibel", erklärt Polivka. "Ob wir nun jemanden für die Küche oder für den Service finden, ist uns deshalb gleich", so der Geschäftsführer freundlich. "Wir beide haben während unserer Schulzeit gemerkt, dass die Suche nach einer Praktikumsstelle immer schwierig war", so Polivka. "Wir sind ein junger Betrieb. Dementsprechend ist für uns der Nachwuchs wirklich wichtig." Ein weiterer Grund, weshalb die beiden Geschäftsführer Ferialjobber suchen, ist die Jahreszeit. "Während der Gastgartensaison benötigen wir zusätzlich helfende Hände", so Polivka.

Wer bei ihnen an einem Ferialjob oder einem Praktikum interessiert ist, sollte dementsprechend motiviert sein. Denn das ist für die beiden Geschäftsführer das A und O. Schulnoten hingegen seien für Polivka nicht das Ausschlaggebende. "Wenn ich merke, hier ist Bereitschaft zum Lernen, dann ist die Grundvoraussetzung mal gegeben. Alles andere macht die Zeit und die Erfahrung." Wichtig sei auch, dass die Verstärkung zum Team passt. Denn: "Funktioniert ein Glied in der Kette nicht, hakt das ganze System."

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.