12.10.2016, 09:54 Uhr

Beratung bei der Jobmesse gefragt

(Foto: Gina Sanders/Fotolia)
ENNS. "Als besonders wichtig erachten wir das persönliche Beratungsgespräch zum Beispiel über Aqua (=Arbeitsplatz-nahe Qualifizierung), über Implacement oder über das Fachkräftestipendium (wieder ab 2017 möglich)", erklärt Gernot Grammer, stellvertretender Leiter des AMS Traun. Auch wichtig sind verschiedene Kursangebote wie New Skills, in denen das AMS auch auf Coaching Angebote beim BFI (Berufsförderungsinstitut) und beim IAB (Institut für Arbeit und Beschäftigung) und zum FBZ (Frauenberatungszentrum) aufmerksam macht. Alle genannten Angebote werden auch aus Mitteln des AMS finanziert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.