20.10.2014, 11:29 Uhr

Eine Photovoltaik-Anlage zum 1. Geburtstag

(Foto: frunpark)
ASTEN (red). Ein Jahr nach seiner Eröffnung wurde der Frunpark Asten mit einer 350 kWp Photovoltaikanlage ausgestattet. Das Einkaufszentrum kann somit den Großteil des eigenen Stromverbrauchs abdecken. In einer Bauzeit von nur drei Wochen entstanddie Photovoltaikanlage, die jährlich 350.000 kWh sauberen Strom produzieren, damit über 300 Tonnen CO₂ einsparen und dadurch einen wesentlichen Beitrag zu Klimaschutz leisten. „Wir sind stolz, als eines der ersten Einkaufszentren in Oberösterreich auf Strom aus Photovoltaik zu setzen und freuen uns auf zahlreiche sonnige Stunden“, stimmen die Geschäftsführer Ruud Jacobs und Peter De Roo überein. Auf einer Fläche von rund 5.200 Quadratmeter wurden von der Firma Ökosolar über 1.500 Module verbaut und mehr als 12 Kilometer Kabel auf den Dächern des Frunparks in Asten verlegt. Die Energie entspricht dem durchschnittlichen Stromverbrauch von rund 100 Haushalten und wird in das Netz der Energie AG eingespeist. Die Ökologie stand beim Frunpark Asten bereits vom Start weg im Fokus: die gesamte Immobilie wird sehr umweltfreundlich unter Nutzung von Grundwasser geheizt und gekühlt; außerdem stehen für E-Bikes überdachte Ladestationen zur Verfügung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.