05.10.2017, 08:58 Uhr

Erste LNG-Tankstelle in Betrieb

Markus Mitteregger, Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Strugl, Pierre Lahutte, Landesrätin Petra Bohuslav, Landtagsabgeordnete Evelyn Kattnig, Karl- Martin Studener und Werner Auer. (Foto: Karin Lohberger)

Die erste LNG-Tankstelle Österreichs liegt im Ennshafen

ENNS. RAG, Ennshafen OÖ GmbH und IVECO Austria eröffneten vor Kurzem die österreichweit erste Tankstelle für LNG (Liquefied Natural Gas) im Ennshafen. „Die Logistikdrehscheibe Ennshafen im oberösterreichischen Zentralraum eignet sich ideal als Standort für die erste LNG-Tankstelle Österreichs“, betont Werner Auer (Geschäftsführer der Ennshafen OÖ GmbH) die Vorteile der Standortentscheidung Ennshafen. Hier können derzeit rund 12 Tonnen verflüssigtes Erdgas gelagert werden, das entspricht rund 60 bis 90 Lkw-Tankfüllungen.

LNG made in Austria

Das Erdgas stammt unter anderem aus heimischen RAG-Erdgaslagerstätten und wird in der RAG-eigenen LNG-Anlage im oberösterreichischen Gampern aufbereitet, wo etwa zwei Tonnen LNG pro Tag hergestellt werden, die dann an der LNG-Tankstelle Ennshafen genutzt werden können. Das entspricht einer Betankung von zehn bis 15 LNG-Lkw pro Tag. LNG (Liquefied Natural Gas) ist Erdgas, das durch Abkühlung auf Temperaturen von zirka minus 160 Grad Celsius in einen flüssigen Zustand versetzt wird. Neben einfacher Lagerung und Transport besitzt LNG noch einen wesentlichen Vorteil: Liquefied Natural Gas ist sehr wirtschaftlich und effizient. Denn als sehr reines Erdgas, das zu fast hundert Prozent aus Methan besteht, hat es einen durchschnittlichen Brennwert von rund 13,7 Kilowattstunden pro Kilogramm.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.