09.09.2016, 17:06 Uhr

Marketing ist nicht gleich Werbung

(Foto: bluedesign/Fotolia)
ST. FLORIAN. Marketing und Fußball haben viel gemeinsam: Herr und Frau Österreicher kennen sich aus. Das Land hat rund acht Millionen Teamchefs, die wissen, wie unser Nationalteam bei der EM hätte spielen sollen. Auch was Marketing betrifft, kann man niemand ein X für ein U vormachen – wir alle sind tagtäglich damit konfrontiert. Das weiß auch die Willy Lehmann Markenagentur aus St. Florian.

Fragt man nach dem Begriff einer Marke, kommt zuerst die Assoziation mit einer Briefmarke. Dies ist völlig korrekt, weil Briefmarken auch Werbeträger waren. Geht man weiter im Erforschen des Begriffes, wird Marketing gleich Werbung gesetzt. Und das ist schlichtweg falsch. Werbung ist ein kleiner, nach außen sichtbarer Teil. Marketing heißt marktorientierte Unternehmensführung. Also wie man ein Unternehmen zukunftsorientiert organisiert und ausrichtet, welche Produkte den unterschiedlichen Zielgruppen in der Zukunft angeboten werden oder welche Märkte man bearbeiten will. All diese strategischen Fragen gilt es zu beantworten, um Erfolg zu haben. Gerade in wirtschaftlich immer schwieriger werdenden Zeiten gibt es viele Möglichkeiten, durch strategisches Marketing zu gewinnen.

Glossar der Marketingbegriffe und ihre Bedeutung:

Marketing: Marktorientierte Unternehmensführung

USP: Unique Selling Proposition – das einzigartige Verkaufsversprechen, das mittel- und langfristig von niemand in Anspruch genommen werden kann.
Web Communication: Internet-Werbung, die es heute möglich macht Zielgruppen-genau und kostenoptimierend Botschaften via Web zu transportieren.

Unique Clients: Die Zahl der verwendeten Endgeräte (PC, Tablett, Mobiltelefon, etc.), von denen auf eine Website zugegriffen wird. Ein Unique Client kann von einem oder mehreren Personen verwendet werden, umgekehrt kann eine Person auf mehreren Geräten auf eine Website zugreifen. Die Bezirksrundschau Oberösterreich verfügt etwa über 280.000 Unique Clients.

Unique Visits und Page Impressions: Der Besuch eines Nutzers bei einer Internet-Adresse ist ein Unique Visit. Ruft der Nutzer mehrere Unterseiten eines Angebotes ab - liest er etwa mehrere Artikel der Online-Ausgabe der Bezirksrundschau - entstehen daher zwar mehrere Seitenaufrufe (Page Impressions), aber nur ein Visit.

Reichweite: Eine Zahl, die informiert, wie viele Personen mit einem Medium erreicht werden. Die Bezirksrundschau Oberösterreich erreicht mit einer Reichweite von 57,5 Prozent rund 700.000 Personen.

Shitstorm: Hier werden im Internet negative Kritik und Beleidigung als Sturms der Entrüstung innerhalb kurzer Zeit und lawinenartig was die Anzahl betrifft verbreitet. Vorwarnsysteme sowie eine fundierte rasche Reaktion in jenen Kanälen, die betroffen sind, helfen zur Objektivierung. Professionelle Unterstützung was Krisenkommunikation betrifft – etwa durch eine Markenagentur – ist angeraten.

Early Adopters und Nachzügler: Der frühzeitige Anwender strebt nach Produktneuheiten und den aktuellsten Trends. Stolz werden das neueste Smartphone oder die neueste Mode zur Schau gestellt. Nachzügler wollen oder können da nicht mit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.