15.12.2017, 13:49 Uhr

Reifen Bruckmüller in Asten beantragt nun auch Sanierungsverfahren

(Foto: Fotolia/Gina Sanders)
ASTEN, KREMSMÜNSTER. Drei weitere Unternehmen der Firmengruppe Bruckmüller brachten, laut Pressemitteilung des KSV, Anträge auf Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung am Landesgericht Steyr ein. Die Insolvenzanträge betreffen die Reifen Bruckmüller GesmbH in Asten, in Wals-Siezenheim und jene in 1230 Wien. In der Filiale in Asten sind acht Personen angestellt. 60 Gläubiger sind von der Insolvenz des Astner Standortes betroffen.

Obwohl in den letzten Jahren von der Unternehmensgruppe viel Geld für die Rückzahlung von Bankverbindlichkeiten und Zinsen aufgebracht wurde, konnte schließlich keine Einigung mehr mit den Banken erzielt werden. Im Jahr 2016 wurde von der Geschäftsleitung ein Beratungsunternehmen mit der Suche nach Investoren beauftragt, die teilweise auch bereit standen. Da sich aber das Marktumfeld im Reifenhandel aufgrund des Preisdrucks erheblich verschlechtert hat, konnte sich ein Verkauf letztlich nicht mehr realisieren lassen. Bis dato nicht betroffen sind die Standorte in Leonding, Sierning und in der Holzstraße in Linz.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.