13.10.2016, 12:08 Uhr

St. Valentiner Firma Hochreiter ist insolvent

(Foto: Gina Sanders/Fotolia)
ST. VALENTIN. Wie der Kreditschutzverband (KSV) 1870‎ bekannt gab, wurde über die Firma Hochreiter Metallbau GmbH ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung am Landesgericht St. Pölten eröffnet. Betroffenen an der Insolvenz des St. Valentiner Unternehmens sind 18 Mitarbeiter und rund 170 Gläubiger.

Aktiva von 470.000 Euro stehen Passiva von 1,1 Millionen Euro gegenüber. Den Gläubigern wird eine Quote von 20 Prozent binnen zwei Jahren angeboten. Zum Masseverwalter wurde Rechtanwalt Walter Eisl bestellt.

Laut KSV 1870 liegen die Insolvenzursachen hauptsächlich darin, dass in der Metallbaubranche laut Angaben der Firma ein extremer Preisdruck herrscht, sodass das Unternehmen zuletzt nur mehr verlustbringend geführt werden konnte. Die Zahlungsfähigkeit wurde letztlich durch Bankkredite aufrechterhalten. Diese wurden nun fällig.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.