20.06.2017, 14:36 Uhr

Valentiner Wirtschaft unterstützt Rotes Kreuz

(Foto: RK/LV OÖ/Freischlager)
ST. VALENTIN. Für die Wirtschaftsinitiative Valentin (WIV) wirft die Einkaufsnacht am 29. Juni ihre Schatten voraus. Gemeinsam mit der Stadtgemeinde und dem Stadtmarketing veranstaltet die St. Valentiner Wirtschaft den verlängerten Shopping-Tag. Neben der Verlosung von Westwinkel-Gutscheinen, ist die Übernahme einer Patenschaft eines Rettungsautos einer der Höhepunkte für die WIV.

"Es freut mich, dass so viele Unternehmen mitgemacht haben", sagt Organisator Andreas Hoyer. Und noch etwas ist ihm ein Anliegen: "Das Rote Kreuz ist immer auf der Suche nach Freiwilligen." Die St. Valentiner Betriebe wollen daher ein Zeichen setzen. In Form einer Puppe, die von Geschäft zu Geschäft weitergereicht wird, sollen die Menschen auf das Rote Kreuz aufmerksam gemacht werden.

Lehrlingsinitiative

Die WIV setzt unterdessen die Lehrlingsoffensive fort. Kürzlich konnten sich Firmen, die Auszubildende suchen, in der Neuen Mittelschule präsentieren. Erstmals ging man dabei in dritte Klassen. "Wir haben gemerkt, dass wir in den vierten Klassen zu spät dran waren. Da hatten sich die meisten Kinder schon entschieden, was sie machen wollen", erklärte St. Valentins Lehrlingskoordinator Gerhard Karntner. "Die Schulen sind sehr kooperativ."

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.