05.10.2017, 00:00 Uhr

Vielseitiges Arbeiten bei Otahal Maschinenbau

Die Lehrlinge Sebastian Tauschek und Philipp Fösleitner mit Geschäftsführer Roland Otahal, Otahal Maschinenbau GmbH.

Otahal Maschinenbau fertigt Teile für alle Branchen – von der Lebensmittelindustrie bis zum Autobau.

ST. FLORIAN. Derzeit umfasst die Otahal Maschinenbau GmbH zehn Mitarbeiter, davon drei Lehrlinge. Seit Jahren bildet die Firma ihre Fachkräfte selbst aus. 2016 wurden sie dafür von der Wirtschaftskammer erneut als "vorbildlicher Lehrbetrieb" ausgezeichnet.

Warum bildet Otahal Maschinenbau Lehrlinge aus?
Wir brauchen immer gut ausgebildete Leute. Kaum ein anderer Maschinenbaubetrieb geht in diese Fertigungstiefe wie wir. Andere spezialisieren sich meist auf eine Tätigkeit. Unser Tätigkeitsfeld ist hingegen sehr umfassend und abwechslungsreich. In der Lehrzeit können wir unsere Mitarbeiter Schritt für Schritt an diese Anforderungen heranführen. Fast jedes Jahr bilden wir einen Lehrling aus. Die bleiben grundsätzlich auch nach ihrer Lehrzeit bei uns im Unternehmen.

Welche Fähigkeiten sollte ein Lehrling mitbringen?
Interessierte Schüler sollten auf jeden Fall ein technisches Verständnis und Interesse für den Beruf mitbringen. Sie sollten auch neugierig sein und die Technik hinter den Arbeitsschritten verstehen wollen. Auch logisches Mitdenken und mathematische Kenntnisse schaden auf keinen Fall. Interessierte müssen zudem improvisieren können und bereit sein, neue Situationen zu meistern. Vorab bieten wir jedem die Chance, ein bis drei Tage in unserem Betrieb zu schnuppern.

Was macht Otahal Maschinenbau so besonders?
Bei uns herrscht ein ruhiges Betriebsklima, wodurch wir alle auf Augenhöhe miteinander sprechen können. Da die Kunden zu uns kommen, müssen unsere Techniker zudem kaum in den Außendienst. Zusätzlich fördern wir die örtlichen Vereine.

Bewerbungen an
Otahal Maschinenbau GmbH
Wolferner Straße 14,
4490 St. Florian
Tel.: 07224/4286
mail@otahal.co.at
otahal.co.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.