Festwochenausstellung des Kunstkreises Döbling

19. Mai 2019
10:00 - 18:00 Uhr
Villa Wertheimstein - Bezirksmuseum Döbling, Döblinger Hauptstraße 96, 1190, Wien
In Kalender speichern
17. Mai 2019
19:00 Uhr
18. Mai 2019
14:00 - 18:00 Uhr
19. Mai 2019
10:00 - 18:00 Uhr
Eyla: Abstrakt 004
12Bilder

Der Kunstkreis Döbling lädt herzlich zu seiner traditionellen und stets gut besuchten Festspielausstellung ein. 15 Mitglieder und Gäste des Kunstkreises präsentieren eine Vielzahl künstlerischer Positionen.

Ilona Enz, Eyla, Elfriede Hackl, Koviljka Ilic, Gerhard Knolmayer, Sanja Latas, Pero Novakovic, Silvia Rudolf, Rolf-Dieter Schnabl, Erich Schritter, Mia Selby und Alexandra-Maria Weinberger sowie Renate Reich-Palme, Yulia Pozynich und Rudolf Zettl freuen sich auf Ihren Besuch.

Die Ausstellung wird eröffnet von den Herren Bezirksvorsteher Daniel Resch und Bezirksvorsteher i.R. Adolf Tiller.

Musikalische Darbietung: SchülerInnen der Musikschule Döbling
Weinverkostung: Weingut-Heuriger Kierlinger, Döbling

Eyla: Abstrakt 004
Gerhard Knolmayer: Ein Ja zur dritten Piste !

London-Heathrow kommt bei einem Flugaufkommen, das etwa 3mal höher liegt als jenes von Wien-Schwechat, mit 2 Pisten aus. 
Auch München mit deutlich mehr Flugbewegungen als Wien genügen 2 Pisten.

Der im internationalen Vergleich eher kleine Wiener Flughafen aber meint, eine dritte Piste bauen zu müssen. Mehr Sicherheit für die Durchführbarkeit des Flugbetriebes würde es dadurch nicht geben: Die 3. Piste wird parallel zur ersten Piste verlaufen. Gebaut werden soll, obwohl die Berücksichtigung ökologischer Gesichtspunkte Verfassungsrang besitzt, die vertraglich vereinbarten Klimaziele ohnedies völlig unerreichbar sind und Österreich hohe Strafen wegen Vertragsverletzung drohen. 

Mittlerweile haben die Höchstgerichte entschieden: Die 3. Piste darf gebaut werden. Cui bono – für die Unternehmen der Bauindustrie?

Text: Gerhard Knolmayer
Gerhard Knolmayer: Der Herr Bundeskanzler legt rote Linien fest

Die Fettnäpfchen, in die Angehörige der kleineren Regierungspartei mit schöner Regelmäßigkeit und offenbar sehr bewusst treten, werden vor der für die Zukunft Europas so wesentlichen Europa-Wahl auch in der Bildenden Kunst zunehmend zu einem Thema.

Der Herr Bundeskanzler schweigt meist in seiner Rolle als "Schweigekanzler", manchmal wird es ihm aber zu bunt und er legt rote Linien fest, die nicht überschritten werden sollen. 

Der Würfel zeigt, wie sich die roten Linien im Zeitablauf immer weiter nach rechts verschieben.

Text: Gerhard Knolmayer
Gerhard Knolmayer: Drübergfoan

Eine Kurzfassung der Entwicklung seit dem Regierungswechsel
Renate Reich-Palme: Towns:Homes:Roots
Rolf-Dieter Schnabl
Silvia Witzmann: Sehnsucht nach Indien
Silvia Witzmann: Die ausgestellten Werke
Gerhard Knolmayer: What goes Up, must come Down

What goes up must come down ...
What's been lost must be found

Text:  The Alan Parsons Project
Gerhard Knolmayer: Die ausgestellten Werke
Pero Novakovic: Die ausgestellten Werke
Erich Schritter: Wien

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen