„La forza del destino“ – Kaleidoskop des Lebens

In Kalender speichern
3. Juli 2021
20:30 Uhr
6. Juli 2021
20:30 Uhr
8. Juli 2021
20:30 Uhr
10. Juli 2021
20:30 Uhr
13. Juli 2021
20:30 Uhr
16. Juli 2021
20:30 Uhr
20. Juli 2021
20:30 Uhr
22. Juli 2021
20:30 Uhr
24. Juli 2021
20:30 Uhr
30. Juli 2021
20:30 Uhr

In Kalender speichern

Margarita Gritskova als Preziosilla -  – Design Barbara Sakrawa
2Bilder
  • Margarita Gritskova als Preziosilla - – Design Barbara Sakrawa
  • Foto: operklosterneuburg / Mark Glassner
  • hochgeladen von Angelika Grabler

Vielschichtig, bunt, kontrastreich, handlungsdicht, tragisch, komisch, musikalisch wunderschön.
Eine Lebens- und Zeitreise auf welche wir mitgenommen werden.
Liebe, Tod, Flucht, Krieg, Verzweiflung, klösterliche Zuflucht, brüderliche Rachsucht, individuelles Unglück.
Verursacht durch ein Mißverständnis, einen sich plötzlich lösenden Schuß…

KLOSTERNEUBURG. Die Macht des Schicksals? Oder nur die Brutalität des Zufalls? Spannend, packend und psychologisch feinfühlig in Szene gesetzt von dem vielfach prämierten Drehbuchautor, TV- und Filmregisseur Julian Roman Pölsler präsentiert die operklosterneuburg 2021 Verdis "La Forza del Destino". Pölsler feierte 2006 sein fulminantes Opernregiedebüt mit „Hoffmanns Erzählungen“ in Klosterneuburg und kehrt nun 15 Jahre später mit Verdis monumentalem Racheepos in den Kaiserhof des Stiftes zurück. Mehrfach ausgezeichnet für seine TV Regiearbeiten und -produktionen wie z.B. Alfred Komareks „Inspektor Simon Polt“-Reihe (mit Erwin Steinhauer), „Geliebter Johann Geliebte Anna“ (Tobias Moretti, Anna Maria Mühe, Max von Thun, uvm), und „Bella Block: Angeklagt“ (Hannelore Hoger, Fritz Karl, Peter Simonischek). Sein international umjubeltes Kinodebüt feierte Julian Pölsler 2012 mit seiner Filmadaption von Marlen Haushofers „Die Wand“ (mit Martina Gedeck) wofür er für Drehbuch und Regie verantwortlich zeichnete und seine eindrucksvolle Literaturverfilmung sogar von Österreich als Anwärter für den Auslandsoscar in Hollywood ins Rennen geschickt wurde. Im Oktober 2020 stand er für den erfolgreichen TV Kriminalfilm „Letzter Kirtag“ (mit Cornelius Obonya) zuletzt hinter der Kamera. Bekannt für seine subtile, feinfühlige, stets dem Werk Respekt zollende Regiearbeit, verspricht Pölslers Sicht- und Erzählweise von Verdis „Macht des Schicksals“ einen besonderen Operngenuß. Ausstattungsprofi Hans Kudlich (Bühnenbild), Andrea Hölzl (Kostüme), Monica I. Rusu-Radman (Choreografie), Lukas Siman (Licht) ergänzen das mehr als arrivierte Leadingteam.

Prominent besetzt

Hochkarätig auch die von Intendant Michael Garschall gecastete Besetzung: KS Walter Fink als Donna Leonoras Vater „Il Marchese de Calatrava“. Das von ihm fluch- und schicksalbehaftete Liebespaar wird von Karina Flores („Donna Leonora“) und Zurab Zurabishvili („Don Álvaro“) gesungen. Letzterer als „Canio“/Pagliacci (2016) und „Hoffmann“/Hoffmanns Erzählungen (2019) in Klosterneuburg bejubelt. „Don Carlo“, der von Rachsucht besessene Bruder Leonoras, ist mit David Babayants (Rollendebüt) vortrefflich besetzt. Publikumsliebling Margarita Gritskova – „Page“/Le Comte Ory (2017) und „Muse, Nicklausse“/Hoffmanns Erzählungen (2019) – feiert heuer ihr mit Spannung erwartetes Rollendebüt als Zigeunerin „Preziosilla“. Sein Europadebüt gibt Matheus França in der Partie des „Padre Guardiano“. Ihm zur Seite ist Marian Pop als „Fra Melitone“ zu hören. Lukas Johan („Alkalde/Chirurg“) – sängerische Entdeckung als „Hermann, Schlemihl“/Hoffmanns Erzählungen“ (2019) - sowie die erst 17jährige Niederösterreicherin und mehrfache Preisträgerin Anja Mittermüller als „Curra, Leonoras Kammerzofe“ – komplettieren das exzellente Sänger*innenensemble.

Christoph Campestrini, weltweit gefeierter Dirigent und langjähriger Musikalischer Leiter der operklosterneuburg, sowie die grossartig musizierende Beethoven Philharmonie lassen Verdis wohl berühmteste Ouvertüre sowie seine unvergleichlichen Melodien zu einem wahren musikalischen Opernerlebnis werden.

Die Vorstellungen finden zur gesundheitlichen Sicherheit der Besucher*innen selbstverständlich unter Einhaltung der von der Bundesregierung vorgeschriebenen Covid 19–Schutzbestimmungen statt. Dazu zählen u.a. Maßnahmen zu Abstandsregelungen, Social Distancing bei den Sitzplätzen, erhöhte Hygienemaßnahmen uvm.

Die Macht des Schicksals – Operngenuß, Opernkrimi, operklosterneuburg at its best!
(Aufführungen in italienischer Sprache mit deutschen Texteinblendungen)

VORVERKAUF ab 06.4.2021
Treuebonus bis 19.4.2021

Premiere
Samstag, 03. Juli 2021, 20.30 Uhr

Kaiserhof Stift Klosterneuburg

Vorstellungen:
06.*, 08., 10., 13., 16., 20., 22., 24. und 30. Juli 2021
* öffentliche Benefizvorstellung Rotary-Club Klosterneuburg
jeweils 20.30 Uhr

Oper für Kinder, Oper für die ganze Familie:
Ohrenschmaus im Opernhaus - Tony Makkaroni kocht die schönsten Opernarien
Sonntag, 18. Juli 2021, 18.00 Uhr
Von und mit Andy Hallwaxx

Kulturamt Klosterneuburg: Tel. 02243- 444 424
E-mail: karten@operklosterneuburg.at
Web www.operklosterneuburg.at

Margarita Gritskova als Preziosilla -  – Design Barbara Sakrawa
Margarita Gritskova als Preziosilla

Veranstaltungen

Corona-Hinweis zu Veranstaltungen:
Mögliche Absage beim Veranstalter
bitte direkt erfragen!

Veranstaltungen



Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen