"Vielseitig desinteressiert", Kabarett mit Eva Maria Marold

Eva Maria Marold

In ihrem neuen Kabarettprogramm geht die Künstlerin der Frage auf den Grund warum Gegensätze so wichtig sind und ob das Gegenteil von etwas Schlechtem automatisch etwas Gutes ist. Wäre es vielleicht besser einseitig interessiert zu sein anstatt vielseitig desinteressiert? Fragen über Fragen.

Auf ihre typisch freche und humorvolle Art nimmt sie menschliche Verhaltensmuster unter die Lupe und versucht herauszufinden warum wir so schnell bereit sind immer dem, der am lautesten schreit Recht zu geben. Warum machen wir so oft aus einer Mücke einen Elefanten anstatt einmal aus einem Elefanten eine Mücke?

Warum sind heutzutage so viele Menschen außer sich und so wenige bei sich? Ist das Gegenteil von "politisch links" tatsächlich "politisch rechts"? Oder spazieren da die Schwestern Ignoranz und Intoleranz lediglich in zwei verschiedenen Kleidchen am Boulevard der Selbstgefälligkeit entlang?

Ist es wirklich verwerflich an Unhöflichkeit, Fußpilz, einem warmen Bier, Elternvereinsversammlungen, Kindergeburtstagspartys, Eisstockschießen, Rassismus und politischem Fanatismus desinteressiert zu sein? Muss es denn tatsächlich für alle Lösungen auch die passenden Probleme geben?

Die Burgenländerin Marold nimmt sich kein Blatt vor den Mund und schildert einen Abend lang kritisch, aber liebevoll ihren Alltag als alleinerziehende Mutter im Spagat zwischen Toleranz und Verteidigung der eigenen Werte und Maßstäbe.

Karten sind ab 17 Euro erhältlich.

Posthof
Posthofstraße 43
T: 0732/770548-0
W: posthof.at

Auf einen Blick

"Vielseitig desinteressiert", Kabarett mit Eva Maria Marold, Karten ab 17 Euro, Infos: posthof.at

Regionale Nachrichten auf einen Swipe: Die neue „meinbezirk espresso”-App
5 10

Wisch-Funktion
"meinbezirk espresso"-App für Nachrichten aus der Region

Regionale Nachrichten auf einen Swipe: Die neue „meinbezirk espresso”-App bietet Leserinnen und Lesern eine völlig neue, einzigartige Möglichkeit, Nachrichten aus allen Bezirken Österreichs zu konsumieren.

 ÖSTERREICH. Die neue meinbezirk-App bedient sich einer innovativen Technik, um die jeweils 50 neuesten und relevantesten Neuigkeiten aus den gewünschten Bezirken schnell und unkompliziert zu konsumieren, wie einen Espresso. So einfach die Idee hinter der App, so einfach ist auch die...

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen