Jean Marquis – L´Art de Voir / Die Kunst des Sehens

In Kalender speichern
15. April 2021
14:00 - 18:00 Uhr
16. April 2021
14:00 - 18:00 Uhr
17. April 2021
10:00 - 14:00 Uhr
22. April 2021
14:00 - 18:00 Uhr
23. April 2021
14:00 - 18:00 Uhr
24. April 2021
10:00 - 14:00 Uhr
29. April 2021
14:00 - 18:00 Uhr
30. April 2021
14:00 - 18:00 Uhr
1. Mai 2021
10:00 - 14:00 Uhr
6. Mai 2021
14:00 - 18:00 Uhr
7. Mai 2021
14:00 - 18:00 Uhr
8. Mai 2021
10:00 - 14:00 Uhr
13. Mai 2021
14:00 - 18:00 Uhr
14. Mai 2021
14:00 - 18:00 Uhr
15. Mai 2021
10:00 - 14:00 Uhr
20. Mai 2021
14:00 - 18:00 Uhr
21. Mai 2021
14:00 - 18:00 Uhr
22. Mai 2021
10:00 - 14:00 Uhr
27. Mai 2021
14:00 - 18:00 Uhr
28. Mai 2021
14:00 - 18:00 Uhr
29. Mai 2021
10:00 - 14:00 Uhr
3. Juni 2021
14:00 - 18:00 Uhr
4. Juni 2021
14:00 - 18:00 Uhr
5. Juni 2021
10:00 - 14:00 Uhr
10. Juni 2021
14:00 - 18:00 Uhr
11. Juni 2021
14:00 - 18:00 Uhr
12. Juni 2021
10:00 - 14:00 Uhr
17. Juni 2021
14:00 - 18:00 Uhr
18. Juni 2021
14:00 - 18:00 Uhr
19. Juni 2021
10:00 - 14:00 Uhr
24. Juni 2021
14:00 - 18:00 Uhr
25. Juni 2021
14:00 - 18:00 Uhr
26. Juni 2021
10:00 - 14:00 Uhr
1. Juli 2021
14:00 - 18:00 Uhr
2. Juli 2021
14:00 - 18:00 Uhr
3. Juli 2021
10:00 - 14:00 Uhr
8. Juli 2021
14:00 - 18:00 Uhr
9. Juli 2021
14:00 - 18:00 Uhr
10. Juli 2021
10:00 - 14:00 Uhr
15. Juli 2021
14:00 - 18:00 Uhr
16. Juli 2021
14:00 - 18:00 Uhr
17. Juli 2021
10:00 - 14:00 Uhr

In Kalender speichern

Alfred Hitchcock fotografiert von Jean Marquis.
3Bilder
  • Alfred Hitchcock fotografiert von Jean Marquis.
  • Foto: Leica Galerie Salzburg/ Jean Marquis
  • hochgeladen von Sandra Altendorfer

Vom 16. April bis Mitte Juli zeigt die Leica Galerie Salzburg eine Ausstellung eines Fotografen, der für Magnum (1953-1957) und für Time Life kollaboriert hat:Jean Marquis (*1926- 2019).

SALZBURG. Immer mit einem humanistischen Blick, hat Marquis sehr unterschiedliche Szenen in lebendiger s/w Fotografie eingefangen. Bilder aus der Welt der Mode, des Life Styles, Porträts bekannter Künstler, Straßenszenen aus Paris und vieles mehr.

Jean Marquis (*1926- 2019)

Geboren in Armentières, im Norden Frankreichs, verdankt seine Anfänge in der Fotografie einer Schlüsselfigur der internationalen Fotoszene der 1950er Jahre: Robert Capa, Cousin seiner jungen Frau Susie.
Marquis fand eine Anstellung bei Pictorial Service, das von Pierre Gassmann geleitete Labor und lernte dort die Grundlagen des Metiers. Mit einer von Henri Cartier-Bresson gekauften Leica begann er seine Karriere als Fotoreporter. Von 1953 bis 1957 war er selbst Mitglied der berühmten Fotoagentur MAGNUM, bevor er dann als Freelancer zahlreiche Fotoreportagen für The New York Times, l’Express, Time-Life, und Science & Vie realisierte. Ob in Montmartre, Paris oder im Hafen von Liverpool, in der Corrèze oder entlang der Deûle: stets war es ein sensibler und empathischer Blick mit welchem er die Menschen beobachtete.
Ende 1955 begann er eine mehrjährige Zusammenarbeit mit L’Express. Sein Schwerpunkt: Französische Politik, Algerien, Bedingungen der Arbeiterklasse und der Bauern, kulturelles Leben sowie Porträts von Schriftstellern und Künstlern.
Auch im hohen Alter arbeitete er stets in seinen Archiven, stellte aus, dokumentierte seine Bilder und beantwortete Interviews zur Entwicklung seiner Karriere, die mehr als 60 Jahre bestand.Jean Marquis starb am 2. September 2019 im Alter von dreiundneunzig Jahren, umgeben von seiner Frau Susie und seinen Kindern Isabelle und Frédéric.

L´Art de Voir/ Die Kunst des Sehens…

Jean Marquis Bilder sind geprägt von seinem außerordentlichen Sinn von Sensibilität für die trivialsten Situationen. Sein Feingefühl für Komposition, ausgewogene Kontraste und das Zusammenspiel von Licht und Schatten sind der unverwechselbare Fingerabdruck seiner Werke. Seine Portraits reichen von Alfred Hitchcock, Salvador Dali über Jean-Paul Sartre bis Brigitte Bardot.

Die Fotografien der Ausstellung sind in geringer Stückzahl limitiert und können käuflich erworben werden. 

Weitere Veranstaltungen findest du hier

Veranstaltungen

Corona-Hinweis zu Veranstaltungen:
Mögliche Absage beim Veranstalter
bitte direkt erfragen!

Veranstaltungen



Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen