Rezept Topfenkuchen mit Dille

5Bilder

Das habe ich als Kind in Ungarn gern gegessen. Jetzt hatte ich ein Sträußchen Dille und ein Packerl Blätterteig und musste schnell etwas damit anfangen. So kam die Idee, und es war ein voller Erfolg.
Ich verrührte mit einer Gabel 3 Eidotter mit 3 EL Kristallzucker und 250 g bröckeligem Topfen. Es muss nicht glatt gerührt werden. Dann kam die gehackte Dille dazu, je mehr, um so besser.
Den Blätterteig habe ich in die Silikon-Tortenform gelegt, die Fülle darauf und dann die Teig-Ecken zusammen geschlagen. Die unfreiwillig gerissenen Löcher habe ich mit Teigresten unregelmäßig zugepickt, das ergab dann nach dem Backen ein abstraktes Muster.
Ab bei 180 Grad in den Backofen! Nach etwa 30 Minuten war es fertig.
(Wenn man will, kann man noch Sauerrahm, Orangen- oder Zitronenschalen, auch Rosinen in die Füllmasse geben, aber so puristisch kommt der Dillgeschmack am besten durch und überrascht. - Man kann natürlich auch alle anderen Arten von Teig machen, sogar Palatschinken, wesentlich hier ist die Topfen-Dill-Kombination.)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen