Rezept
Rezept Falsche Kartoffeln

4Bilder

Wenn ich Steckrübchen sehe, eher nur im Winter, kaufe ich sofort einige. Ich verwende sie wie Erdäpfel, ich mische sie auch gern mit Erdäpfeln wie hier auf den Fotos. Sie entwickeln einen fein-herben Geschmack und eine zarte Röte, nachdem ich sie geschält und gekocht habe. Man könnte sie auch roh als Salat (geraspelt oder gehobelt, in Marinade), gesäuert/fermentiert oder als Ofengemüse verarbeiten. Natürlich sind sie auch sehr gesund. Oft werden sie als Viehfutter gebraucht... - Was schreibt dazu https://www.gartendialog.de/gartengestaltung/gemuesegarten/steckrueben-anbau.html ? "Die etwas in Vergessenheit geratene Steckrübe ist ein traditionelles Herbst- und Wintergemüse, das leider immer noch öfter im Futtertrog landet als auf dem Teller. Sie ist unter zahlreichen anderen Namen bekannt, beispielsweise als Kohlrübe, schwedische Rübe, Wruke, Butterrübe, Unterkohlrübe oder Erd- oder Unterkohlrabi." - P.S.: Noch ein Vorteil: Weil man sie auch roh genießen kann, brauchen sie eine viel kürzere Kochzeit als Erdäpfel!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen