Jahrtausendverbrechen an Heimkindern - Bürgerinitiative im Parlament

Man kann online das Anliegen unterstützen siehe:
"Wien (pts014/28.11.2012/10:23) - Unter dem Titel Die Wiedergutmachung des Unrechts in der Fürsorge- und Heimerziehung wurde die Bürgerinitiative für Heimkinder im Parlament eingebracht. Sie wurde am 27.11.2012 im Petitionsausschuss behandelt. Die Mandatare beschlossen unter anderem die Einholung von Stellungnahmen des Justiz-, des Finanz- und des Sozialministeriums.

Das Protokoll des Petitionsausschusses ist abrufbar unter: http://www.parlament.gv.at/PAKT/PR/JAHR_2012/PK0990/index.shtml

Die Bürgerinitiative geht also in die nächste Runde. ONLINE-Unterstützungen werden daher weiterhin gesammelt und sind nach wie vor von ausschlaggebender Bedeutung für die Aussicht, für gefolterte Heimkindern zumindest eine einigermaßen annehmbare Wiedergutmachung bewirken zu können. Hier die Unterstützungserklärung:
http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXIV/BI/BI_00050/index.shtml
"Das Jahrtausendverbrechen an Heimkindern, die jahrzehntelang in Österreich sexuell missbraucht, psychisch und physisch gedemütigt, zu schwerer Zwangsarbeit und medizinischen Versuchsreihen benutzt und in jeder denkbaren Weise bis hin zur Tötung gefoltert wurden, muss endlich aufgearbeitet werden", so die Proponenten der Bürgerinitiative.

Historiker, Sozialwissenschaftler, Mediziner und Psychologen haben das Ausmaß des Terrors beleuchtet und dokumentiert. Die Politik müsse jetzt handeln. Die Bürgerinitiative appelliert an die genannten Ministerien, ihre Stellungnahmen im Sinne der Initiative zu formulieren und eine ernsthafte Aufarbeitung in Angriff zu nehmen. (Ende) "
Quelle:http://www.pressetext.com/news/20121128014

ONLINE-PETITION-UNTERSTÜTZBAR DIREKT UNTERSCHREIBEN:
http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXIV/BI/BI_00050/index.shtml

Newsletter Anmeldung!

14 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen