Arbeiter Schwimmverein: Die Champions im Wasser

Die Wasserballer des ASV sind erfolgreich unterwegs und stellen vier Nationalteamspieler.
7Bilder
  • Die Wasserballer des ASV sind erfolgreich unterwegs und stellen vier Nationalteamspieler.
  • Foto: ASV Wien
  • hochgeladen von Karl Pufler

FAVORITEN. Den dritten Sieg in Folge für das U17 Wasserball-Team feierte der Arbeiter Schwimmverein (ASV) kürzlich. Auch den Damen gelang ein Sieg zum Start der Wasserball-Saison.

Beim ersten EU-Nations-Clubs-Tournament in Prag errangen die Wiener Wasserballer den zweiten Rang – und Menelaos Fisoglou wurde zum besten Torhüter dieses internationalen Turniers gekürt.

Auf Rogans Spuren

1909 wurde der Verein gegründet. Seitdem ist der ASV aus der österreichischen und internationalen Schwimmszene nicht mehr wegzudenken. Wer hier schwimmt, der tut dies in guter Gesellschaft: Auch Sebastian Stoss, Birgit Koschischek, Maxim Podoprigora und Markus Rogan starteten für den ASV.

Neben den Wasserballern mit 100 Mitgliedern und den Schwimmern (300 aktive) gibt es noch die Sektion Wasserspringen, die relativ neu ist. 35 machen hier mit, zumeist Kinder und Jugendliche. Obwohl es Synchronspringer gibt, sind die Synchronschwimmer nicht beim ASV vertreten.

Mehr als über Wasser halten

Großen Wert legt der ASV auf die Jugend. So hat der Verein seit heuer eine Kooperation mit dem Ballsportgymnasium in Erdberg, wo auch die Austria-Jugend und der heutige NBA-Basketballer Jakob Pöltl die Schulbank drückten.

Jugendarbeit beginnt beim ASV aber schon damit, dass man einen großen Hobbybereich betreibt. Wieso überhaupt im Verein, erklärt Wasserball-Tormann Fisoglou an seinem Beispiel: "Ich wollte mehr können, als mich nur über Wasser halten." Damit folgt er – und die 800 Mitglieder – dem Motto des Schwimmkurses des ASV: "Ein echter Wiener geht nicht unter."

Zur Sache

Der Arbeiter Schwimmverein hat seinen Sitz in Floridsdorf. Die meisten Aktionen finden im Favoritner Amalienbad statt. Weitere Trainings- und Schwimmorte sind das Stadionbad, das Floridsdorfer Bad und die Stadthalle (Turmspringen). Insgesamt hat der Verein rund 800 Mitglieder. Wer sich für den ASV interessiert, findet alle News auf Facebook unter "asv-wien". Wer beitreten will, kann sich unter Tel. 0650/892 48 84 oder www.asv-wien.at informieren.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen