Benedikt Reis will Mister Vienna 2016 werden

Auf der Bank von Benedikt Reis ist noch Platz: Der 26-Jährige ist glücklicher Single.
3Bilder
  • Auf der Bank von Benedikt Reis ist noch Platz: Der 26-Jährige ist glücklicher Single.
  • hochgeladen von Karl Pufler

FAVORITEN. Er ist ganz einfach cool: Benedikt Reis bringt nichts so leicht aus der Ruhe. Der Favoritner hat auch einen prall gefüllten Arbeitsalltag: Neben seinem Job bei der Pensionsversicherung kellnerte er über die Sommermonate im "100 Tage Sommer".

"Anfangs war das meine Frustbewältigung nach einer Trennung", so Reis. Vor sechs Jahren zog er von Döbling der Liebe wegen nach Oberlaa. Doch vor zwei Jahren ging die Beziehung in die Brüche. Anfangs stürzte er sich in die Arbeit – und auch als "glücklicher Single", so seine Selbstbeschreibung, behält er seinen Taktschlag bei.
Dabei bleibt aber noch Platz für Sport: Täglich drei Stunden müssen es schon sein für Benedikt. Ob radeln, durch den Kurpark laufen, klettern oder boxen: Hauptsache anstrengend.

Begonnen hat seine Sport-Affinität aus gesundheitlichen Gründen: "Ich war früher ziemlich dick", erinnert sich das Muskelpaket heute. So begann er zu trainieren, um gesünder zu leben. "Heute ist das gesunde sportliche Leben mein Lifestyle", so Benedikt Reis. Dazu gehört auch das gesunde Essen.

Genussmensch

Eine Ausnahme gibt es aber einmal im Monat. Dann gibt es zur Belohnung Balkanküche – und dann gleich eine Riesen-Grillplatte. Natürlich mit massig Schokolade als Nachspeise. Dabei wird das Essen mit Freunden zelebriert: "Ich bin eben ein Genussmensch."

Seit zwei Monaten bereitet sich der Favoritner jetzt auf die Wahl zum schönsten Mann von Wien vor: "Für mich ist das eine persönliche Challenge mein Bestes zu geben." Dabei rechnet er sich gute Chancen für den Mister Vienna aus. Seine größte Hilfe dabei ist seine Selbstkritik: Er arbeitet an sich, "bis das Gesamtpaket passt".

Wie die Wahl abläuft, weiß Benedikt nicht, macht sich auch keine Gedanken darüber. "Ich bin ziemlich schlagfertig und nehme gerne neue Herausforderungen an", so der Favoritner: "Mein Ziel ist es selbstverständlich, zu gewinnen." Selbstbewusst steuert er als Fernziel schon den Mister Austria an.

Zur Sache

Die Wahl zum Mister Vienna geht am 30. September im Chaya Fuera (6., Kandlgasse 19–21) über die Bühne. In der Jury sind unter anderem Moderatorin Kathi Steininger, und auch Gitta Saxx ist angefragt. Die bz-Wiener Bezirkszeitung berichtet als Medienpartner über den Event.

Autor:

Karl Pufler aus Favoriten

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.