Brennendes Auto vom Nachbarn gelöscht

Ein Geschenkkorb als kleines Dankeschön von Tina S. an ihren Nachbarn Memduh Kizilirmak.
  • Ein Geschenkkorb als kleines Dankeschön von Tina S. an ihren Nachbarn Memduh Kizilirmak.
  • hochgeladen von Karl Pufler

FAVORITEN. Täglich gegen 19 Uhr fährt Tina S. mit dem Auto nach Hause. Doch einen Freitag im Juli wird die 53-Jährige nicht so schnell vergessen.

"In der Laxenburger Straße habe ich schon etwas gerochen", so die Favoritnerin. Noch bevor sie halten und kontrollieren konnte, was da los war, rauchte es aus dem Handschuhfach.

Auto brannte lichterloh

Mit viel Glück schaffte es Tina S. bis in die Pernerstorfergasse. Beim Taxistand stellte sie ihr Auto ab. Als sie die Beifahrertür öffnete, um nachzusehen, was passiert war, schlugen der Favoritnerin die ersten Flammen entgegen. Erschreckt schrie sie auf und wich zurück.

Im Handyshop verfolgte Memduh Kizilirmak die Situation. Er fackelte nicht lange, schnappte sich einen Feuerlöscher und bekämpfte die Flammen erfolgreich. Trotz der raschen Reaktion war das Auto ein Totalschaden.

Ein kleines Dankeschön

"Memduh hat viel Schlimmeres verhindert, denn innerhalb kürzester Zeit stand ja das ganze Auto in Flammen", so Tina S. Als kleines Dankeschön überreichte sie dem hilfsbereiten Nachbarn einen Geschenkkorb voller Süßigkeiten. "Das ist doch selbstverständlich, dass man einander hilft", war Kizilirmak überrascht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen