Der Meidlinger Pate

MEIDLING. Seit fünf Jahren unterstützt Peter Hrncirik über World Vision ein Patenkind in Myanmar. Der Professor an der Musikuniversität Wien möchte damit Brücken zwischen den Kulturen schlagen. Heuer setzte der Meidlinger seinen Plan in die Tat um, sein Patenkind zu besuchen und mehr über das Land und Leben in Myanmar kennenzulernen.

Für Hrncirik wurde dann eine richtige Feier arrangiert. "Das kleine Begegnungsfest mit den fröhlichen Gesprächen bei köstlichem Mahl hat mich tief berührt", so der Meidlinger. Dabei hat ihm Aye Myat auch verraten, dass sie einmal Lerherin werden möchte, das den Musikprofessor besonders begeisterte: "Wenn meine Unterstützung ihren Berufswunsch ermöglichen kann, dann bin ich zufrieden."

Am meisten beeindruckte Hrncirik, dass "die Menschen in Myanmar ihre Mitte gefunden haben". Einen kleinen Teil davon konnte er mit nach Meidling nehmen.

Zur Patenschaft

Mit einem Beitrag von 30 Euro pro Monat kann man eine Patenschaft für ein Kind, dessen Famile und die Region übernehmen. Mehr darüber erfahren Interessierte unter www.worldvision.at/kinderpatenschaft

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen