Die Kunst des Blutdruckmessens!

Schuldirektorin Elisabeth Breiteneder und Pflegerinnen begrüßten BV Hermine Mospointner..
4Bilder
  • Schuldirektorin Elisabeth Breiteneder und Pflegerinnen begrüßten BV Hermine Mospointner..
  • hochgeladen von Karl Pufler

Vor- und Nachteile der feuchten Wundbehandlung, kindliche Entwicklungsphasen nach Freud, Überwachung von Patienten mit Sonden. Diese Themen gab es am Sozialmedizinischen Zentrum (SMZ) Süd.

Neben dem Schauunterricht wurde Interessierten die Kunst des Blutdruckmessens gezeigt, außerdem wurden lebensrettende Sofortmaßnahmen demonstriert: Herzmassage und Mund-zu-Mund-Beatmung.

Die richtige Persönlichkeit
Seit Anfang September gibt es das Schulgebäude am SMZ Süd an diesem veränderten Standort: direkt am Gelände des Kaiser-Franz-Josef-Spitals lernen die Schüler die Grundlagen der Pflege.

Bei der Auswahl der Bewerber für den Gesunden- und Krankenpfleger geht es vor allem um Persönlichkeitsmerkmale und kognitive Fähigkeiten.

Praxis in der Ausbildung
Schon während der theoretischen Ausbildung in der Schule gibt es Praktikumseinsätze im Krankenhaus: den ersten nach einem halben Jahr Theorie. Drei Jahre dauert die Ausbildung, die mit einem Diplom abschließt. Danach können mehrere Weiterbildungen in verschiedene Fachrichtungen absolviert werden.

Schulleiterin Elisabeth Breiteneder erzählt: „37 Lehrer für Gesundheits- und Krankenpflege, sowie um die 200 externe Vortragende aus der Praxis unterrichten die Schüler auf höchstem Niveau.“ Nach der Diplomierung können mehrere Weiterbildungen absolviert werden.

Bewerbungsfrist bis 31.3.
Diese Schule bietet etwa auch den „Praxisanleiter“ an. Das ist eine Weiterbildung, um als diplomierte Fachkraft für Schüler in der Praxis eine adäquate Stütze und Hilfe zu sein. Die Bewerbungsfrist für die Ausbildung endet am 31. März!

Autor:

Elisabeth Mondl aus Margareten

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.