Bio-Hof mit Automaten
Eier und Nudeln frisch vom Hof

Ein richtiger "Hahn" im Hühnerstall: Markus Sandbichler.
7Bilder
  • Ein richtiger "Hahn" im Hühnerstall: Markus Sandbichler.
  • Foto: Karl Pufler
  • hochgeladen von Karl Pufler

Katharina Mühlparzer und Markus Sandbichler betreiben den Prentlhof sind Bio-Bauern. Ihre Eier, Nudeln und mehr gibt es rund um die Uhr aus dem Automaten.

FAVORITEN. (kp). Der Prentlhof hat Tradition: Seit beinahe 200 Jahren wird hier in Favoriten Landwirtschaft betrieben. Markus Sandbichler arbeitet bereits in sechster Generation in diesem Familienbetrieb, inzwischen gemeinsam mit Katharina Mühlparzer.

Die beiden haben nach einem Weg gesucht, das Überleben des Hofs sicherzustellen.

Neugier bei den Hennen

Dabei kamen sie auf die Idee, Bio-Eier zu verkaufen. Seit Juni betreiben die zwei studierten Landwirte ihren Bio-Betrieb professionell: 350 Hühner befinden sich im mobilen Hühnerstall oder auf der rund 3.500 Quadratmeter großen Wiese. Hier hat jede Henne mehr Platz als die für Bio vorgeschriebenen zehn Quadratmeter Auslauf.

Wie wohl sie sich fühlen, merkt man als Besucher gleich: Sobald sie den Neuankömmling bemerken, laufen sie neugierig auf ihn zu. Als Begrüßung wird man von den 350 Tieren umringt, angepeckt und angesehen. Dass dabei das eine oder andere Schuhband aufgeht, darf einen nicht stören.

Hütten als Schutz

Die Tiere sind bei jedem Wetter im Freien. Dabei können sie aber jederzeit wieder in den mobilen Hühnerstall oder unter eine der zahlreichen Holzhütten flüchten. "Hühner sind Flüchter", erklärt Mühlparzer. Bussard oder Adler könnten schon einmal eines der 350 herausholen – als Leckerbissen. Die Holzhütten bieten davor Schutz. Aber bislang hat sich noch kein Raubvogel gezeigt.

Morgens um drei Uhr früh legen die Hühner ihr Ei. "Jeden Tag legen sie eines", so Sandbichler. Rund 300 Stück kommen so täglich zusammen. Inzwischen gibt es einen eigenen Automaten in der Scheunenstraße 8, aus dem man auch nachts selbst Eier, aber ebenso Nudeln, Essig, Kürbiskernöl und mehr holen kann – natürlich alles Bio. Bezahlt werden kann bar oder mit Karte.

Traum vom Prentl-Bier

Neben den Hühnern betreiben Mühlparzer und Sandbichler auch eine Landwirtschaft. So gibt es Getreide, Senf, Linsen oder Fenchel aus eigener Produktion. An den Eiern hat sogar schon ein österreichischer Supermarkt Interesse bekundet.

Aber damit geben sich die beiden Favoritner nicht zufrieden. Einen großen Traum haben sie noch: ein eigenes Prentlhof-Bier. Da sollte jedoch ebenfalls alles vom eigenen Bio-Hof kommen. Was ihnen dazu bisher fehlt, ist die Möglichkeit zu malzen. Wenn das Duo das noch schafft, ist ihr Traum vorerst wahr geworden.

Träum dein Wien

Erzählen Sie uns Ihre Ideen für Wien und verraten Sie uns auf www.träumdeinwien.at Ihren Traum oder rufen Sie unsere Traum-Hotline unter 01/536 33-5555 an.

Autor:

Karl Pufler aus Favoriten

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.