Favoritenstraße wird zum Boulevard

Mehr Platz für Fußgänger und Radler gibt es auf der neuen Favoritenstraße nach dem Umbau.
  • Mehr Platz für Fußgänger und Radler gibt es auf der neuen Favoritenstraße nach dem Umbau.
  • Foto: Foto: MA 28/ZOOM
  • hochgeladen von Karl Pufler

FAVORITEN. Die ersten 250 Meter der neuen Favoritenstraße sind bereits saniert. Der Teil vom Verteilerkreis bis zur Maria-Rekker-Gasse ist fertiggestellt.

Die Allee wurde nachgepflanzt, die Gehsteige verbreitert und neu gestaltet. So sieht das Pflaster nicht nur besser aus, sondern es gibt auch diverse Sitzmöglichkeiten, um im Schatten zu relaxen. Natürlich werden auch Radwege angelegt (siehe links). Für die Autofahrer stehen pro Richtung eine Fahrbahn und eine Parkspur zur Verfügung.

Der Verkehr von der Inzersdorfer Straße wird bis zum Reumannplatz als Einbahn geführt. In Richtung Altes Landgut wird der Verkehr in diesem Bereich über die Leibnizgasse umgeleitet. Zwischen Alpengasse und Inzersdorfer Straße bleibt die Durchfahrtssperre für die Autofahrer bestehen. Davon ausgenommen sind die Busse.

Achtung: Umleitung!

Vom Alten Landgut bis zur Bahnlände werden die Gleise entfernt und die Straße ähnlich wie im inneren Teil gestaltet. Ab 7. Mai bis spätestens 2. September gibt es eine Umleitung: Vom Stockholmer Platz bis zur Alaudagasse wird der Verkehr stadteinwärts über die Ada-Christen-Gasse gelotst. In dieser Zeit ist dieser Bereich eine Einbahn stadtauswärts. Bauende ist voraussichtlich Dezember 2018.

Sechs Kilometer neue Radwege

Vom Reumannplatz bis hin zur Bahnlände ist in beide Richtungen jeweils ein Fahrradweg vorgesehen. Mit rund 2,5 bis 3 Metern Breite bietet er ausreichend Platz. Bei der Bahnlände werden beide Wege zu einem rund 4 Meter breiten zusammengefasst und Richtung Niederösterreich geführt. Mit Fertigstellung kann man den südlichen Langfahrradweg von Stierofen bis in die Stadt fahren. Am Foto: der Radweg am Verteilerkreis Richtung Süden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen