Stau auf der Tangente
Mini-Fly-Over bringt Staugefahr

Der Mini-Fly-Over ermöglicht, dass man über den Arbeitsbereich fahren kann.
2Bilder
  • Der Mini-Fly-Over ermöglicht, dass man über den Arbeitsbereich fahren kann.
  • Foto: Asfinag
  • hochgeladen von Karl Pufler

Auf der Praterbrücke kommt in Richtung Süden eine Fly-Over-Konstruktion zum Einsatz: Das Tempo muss reduziert werden und die Staugefahr steigt.

WIEN. Beim Austausch der Fahrbahnübergänge auf der Praterbrücke auf der Südosttangente kommt nun ein "Mini-Fly-Over" zum Einsatz. Diese Klapp-Konstruktion ermöglicht, dass man untertags über den Arbeitsbereich fahren kann. Allerdings kann darunter nicht gearbeitet werden.

Im Bereich der Praterbrücke sind untertags alle Spuren befahrbar. Trotzdem muss mit mehr Stau gerechnet werden, da die Autofahrer sehr vorsichtig über die Hürde fahren.

Spur-Sperre über Nacht

Gearbeitet wird in der Nacht in Richtung Süden. Ab 22 Uhr werden zwei Fahrspuren gesperrt. Ab Mitternacht  eine dritte. Damit bleibt von Mitternacht bis längsten 5 Uhr früh nur eine Fahrspur für den Verkehr offen. Der Verkehr wird auf 60 km/h reduziert.

Das bekannte Fly-Over kann in diesem Bereich nicht installiert werden, da es bei der Praterbrücke keine Möglichkeit der Befestigung gibt, so die Asfinag.

Dauer: Bis Mitte November

Der Arbeitsbereich, in dem der Mini-Fly-Over zum Einsatz kommt, liegt direkt auf der Praterbrücke, oberhalb der Donauinsel. Bis Mitte November wird auf der Richtungsfahrbahn gearbeitet. Ab 2020 wird der Fahrbahnübergang Richtung Norden getauscht.

Der Mini-Fly-Over ermöglicht, dass man über den Arbeitsbereich fahren kann.
Der Aufbau des Mini-Fly-Over.
Autor:

Karl Pufler aus Favoriten

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.