Kurpark Oberlaa
Neustart für das Turmglashaus

Daniel Podmirseg mit einem Foto des Turmglashauses aus den frühen 1970er Jahren.
2Bilder
  • Daniel Podmirseg mit einem Foto des Turmglashauses aus den frühen 1970er Jahren.
  • Foto: Karl Pufler
  • hochgeladen von Karl Pufler

Vertical farming in Favoriten! Daniel Podmirseg startet ein Forschungsprojekt im Kurpark Oberlaa: Gemüse im Glashochbau soll wiederbelebt werden.

FAVORITEN. Seit rund 50 Jahren steht in einem Teil des Kurparks Oberlaa ein Turmglashaus. Othmar Ruthner entwarf es für "Vertical Farming". Präsentiert wurde es erstmals bei der Eröffnung der Wiener Internationalen Gartenschau 1974.

Schon bald geriet das Gebäude in Vergessenheit. Voriges Jahr entdeckten die Favoritner Neos-Bezirksrätin Christine Hahn als auch Daniel Podmirseg den "Ruthner-Turm" fast gleichzeitig unabhängig voneinander. Beide waren für eine Wiederbelebung des historischen Projekts. Während es die Bezirkspolitikerin über das Bezirksparlament versuchte, entwarf Podmirseg schon bald einen Projektplan zur Umsetzung.

Patenschaft für Pflanzen

Er ist nicht nur Architekt, sondern forscht auch auf dem Gebiet des "Vertical Farming". Das heißt, dass Gemüse vertikal, also in Richtung Himmel, angebaut werden kann – das spart viel Platz. Nach der Entdeckung des fast verfallenen Turmglashauses im nunmehrigen Kurpark Oberlaa begann er die #+Gemüsefarm neu zu beleben.

Der Start dafür erfolgt nun in diesem Frühjahr, nachdem es zu einer Einigung mit der Stadt kam. Für die nächsten drei Jahre wird Podmirseg mit seinem Team zwei Ebenen des Ruthner-Turms im Kurpark sanieren.

Favoritner machen mit

Hier werden Fische und Insekten gezüchtet sowie Salate und Pilze gepflanzt. Bereits im zweiten Jahr soll der Betrieb starten. Die Idee dabei ist, den Menschen die Lebensmittelproduktion näherzubringen. 

So wird ebenfalls eine Bürgerbeteiligung Teil des Projekts sein. Auch wird das Turmglashaus für Interessierte geöffnet werden. 

"Ziel ist es, zu zeigen, dass 'Vertical Farming' funktioniert", so Daniel Podmirseg. Besonders wichtig ist ihm, "die Geschichtsschreibung zu korrigieren, denn der Wiener Othmar Ruthner war der Erfinder des 'Vertical Farming'." Mit dessen Sohn Oswald Ruthner durchstöbert Podmirseg derzeit das Archiv des Erfinders. Bislang sind sie auf Belege gestoßen, dass Ruthner weltweit 29 Turmglashäuser erbaut hat. Das erste in Wien – und das wird nun wiederbelebt.

Daniel Podmirseg mit einem Foto des Turmglashauses aus den frühen 1970er Jahren.
Vor dem Eingang zum Turmglashaus im Kurpark Oberlaa steht Daniel Podmirseg. Im Frühjahr startet die Wiederbelebung.
1 Aktion Video

Foto-Gewinnspiel
Wir suchen deinen „Lieblingsort in der Natur“ – jetzt einreichen!

Wir suchen die schönsten Platzerl in der Natur – euren Lieblingsort. Unser Ziel ist es, stellvertretend für jeden der 23 Bezirke in Wien einen Lieblingsort in der Natur zu finden. Egal ob für einen gemütlichen Spaziergang durch den Wald, der beste Ort für Sport, zur Erholung nach einem anstrengenden Tag oder für einen Familienausflug am Wochenende - dein Lieblingsort in der Natur ist gesucht! Auf einer interaktiven Karte stellen wir euch dann alle Lieblingsorte in der Natur mit detaillierten...

4

Wohin in Wien?
Täglich neue Freizeit-Tipps für Wien mit unserer INSPI-App

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.