Rezept Kürbis-Erdapfel-Brot

Ich kochte 2 Handvoll mehlige Erdäpfel in der Schale eher weich. Währenddessen ließ ich im Mikrowellenherd eben so viel geputzten aber nicht geschälten Hokkaido-Kürbis bei 600 Watt 5 Minuten lang brutzeln. Den Kürbis hatte ich vorher mehrmals angestochen, sonst hätte er explodiert.
Die Erdäpfel geschält, der ungeschälte Kürbis entkernt, es wurde alles gemeinsam mit der Gabel zerdrückt. Ich ließ ein rohes Ei hinein gleiten, auch Salz und Gewürze, und so viel Erdäpfelstärke, dass eine nicht zu harte Masse entstand.
Diese Masse buk ich in einer Silikon-Kastenform bis zur Stricknadelprobe, zuerst ca. 10 Minuten bei 200°C, dann ca. 25 Minuten noch bei 180°C.
Der fertige Kuchen - oder Brot - wurde gleich, noch warm zu einem Braten mit Gemüse serviert. Man kann ihn aber auch kalt essen, oder scheibenweise in der Pfanne anbraten und mit Salat verspeisen.
Gewürze: entweder bodenständig mit Salz, Pfeffer, Majoran und einem Hauch Kümmel - oder exotisch: mit Curry, etwas Zimt und Ingwer. Der Fantasie sind übrigens keine Grenzen gesetzt!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen