U1-Anrainer Info: "Und wo bitte sind unsere Parkplätze?"

Bei der Station Neulaa wird alles grün - aber Parkplätze sind auch hier nicht zu entdecken
5Bilder
  • Bei der Station Neulaa wird alles grün - aber Parkplätze sind auch hier nicht zu entdecken
  • Foto: Gerhard Krause
  • hochgeladen von Gerhard Krause

OBERLAA: Mit den neuen Stationen Troststraße, Altes Landgut, Alaudagasse, Neulaa und Oberlaa sowie einer Gesamtlänge von 19,3 km wird die U1 nach Abschluss der Bauarbeiten im Jahre 2017 die längste U-Bahnlinie Wiens sein. Man wird aus den stetig wachsenden Wohngebieten doppelt so schnell in die Stadt gelangen - in 15 Minuten etwa zum Stephansplatz - und man wird aus ganz Wien bequem zur Therme Wien gelangen können, genauso wie oder die 4.000 Campus Studenten zur FH.
Im Haus der Begegnung wurden in der Ada Christen Gasse die künftigen U-Bahnanrainer über die Details informiert. Wer aber geglaubt hat, nur glückliche Gesichter zu sehen, wurde bitter enttäuscht. Die häufigste Fragen: "Und wo bitte sind dann unsere Parkplätze?" Die Antwort der geduldigen Berater der Wiener Linien, dass ja dann ein wenig weiter weg eine Park&Ride- Anlage stehen werde, war den meisten Anrainern zu wenig. Denn die sei ja kostenpflichtig und das müsse man sich erst einmal leisten können. Mit der kostenlosen Laterndl-Garage ist es im Nahbereich der Stationen vorbei. Das Problem: Die Fontanastraße ist gesperrt, um das Stationsgebäude aufnehmen zu können, das sich von der Thermen-Garage bis ehemaligen 67er-Station hinzieht. Und Parkplätze gibt es dann hier auch keine mehr.
Weitere Beschwerden hagelte es förmlich, weil die Anmarschwege zur Station von den Wohnhäusern nun länger und komplizierter werden: "Zum 76er hatten wir es viel näher. Aber der wird ja aufgelassen", empört sich ein Besucher. Die beruhigenden Worte der Berater zur bz: "Am Anfang gibt es immer viele Beschwerden. Aber ein paar Wochen nach der Eröffnung sind dann alle zufrieden."

Autor:

Gerhard Krause aus Währing

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.