Amtsübergabe in Wien-Favoriten

Erinnerungen zum Abschied erhielt Hermine Mospointner von ihrem Nachfolger Marcus Franz (r.) und Gemeinderätin Kathrin Gaál (l., alle SPÖ).
19Bilder
  • Erinnerungen zum Abschied erhielt Hermine Mospointner von ihrem Nachfolger Marcus Franz (r.) und Gemeinderätin Kathrin Gaál (l., alle SPÖ).
  • hochgeladen von Karl Pufler

FAVORITEN. Um "ihre Hermi" zu verabschieden kamen alle Favoritner VIPs. Der Festsaal im Amtshaus war überfüllt. Der "neue" Bezirksvorsteher Marcus Franz bedankte sich bei seiner Vorgängerin für ihre gute Arbeit für den Bezirk.

Fast einen Monat nach der Amtsübergabe wurde damit auch die Abschiedsfeier ausgerichtet. Und die Ex-Vorsteherin zeigte sich schon gelöst. "Schön war’s", fasste sie die 23 Jahre zusammen.

Fast zweieinhalb Jahrzehnte wie im Flug

Von ihren zahlreichen Erfolgen hob sie vor allem zwei hervor: Die Verlängerung der U1 mit dem Schwenk nach Oberlaa und die Verlegung der Linie O von der Favoritenstraße auf die Laxenburger Straße. Beide Projekte setzte sie mit ihrem Team gegen Widerstände durch, erinnerte sich Hermine Mospointner.

Als Abschiedsgeschenk bekam sie unter anderem Erinnerungsfotos – und ein Abschlusszeugnis der Favoritner Lehrer. Sie einigten sich auf ein kollektives "Sehr gut".

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen