Humboldtplatz Favoriten
Gedenken 80 Jahre Novemberpogrom 1938

Synagoge am Humboldtplatz ca 1900
8Bilder
  • Synagoge am Humboldtplatz ca 1900
  • Foto: Quelle: Genée, Pierre: Wiener Synagogen 1826-1938. Wien 1987, Bild gemeinfrei
  • hochgeladen von stella witt

Bei der früheren Synagoge am Humboldtplatz wurde heute an den Novemberpogrom 1938 gedacht, die damals zerstört wurde.

Von 1896 bis 1938 war diese Synagoge gesellschaftliches, religiöses und kulturelles Zentrum für Jüdinnen und Juden von Favoriten. Hier war auch ein Wohltätigkeitsverein für Frauen, ein Humanitätsverein und eine Kinderbewahranstalt untergebracht.
Die Gedenkfeier fand beim Denkmal am Humboldtplatz statt, wo
Bezirksvorsteher Marcus Franz  zahlreiche Religionsvertreter, Mag.Roboch vom jüdischen Museum und eine Historikerin Frau Mag.Duizend-Jensen geladen hatte um die schreckliche Zeit näher zu bringen.
Musikalisch wurde die Veranstaltung von Roman Grinberg und dem Mozart Knabenchor untermalt.
„Antifaschismus ist für uns SozialdemokratInnen Weltbild und Richtschnur für unsere Politik, umso sensibler sind wir, wenn die tägliche Bösartigkeit gegen Schwächere, Unterstellungen gegen Andersdenkende und das Spalten der Gesellschaft von einigen Parteien wieder betrieben werden“, so Jörg Leichtfried in der Presseaussendung und weiter: „Wir werden nicht aufhören zu erinnern und wir werden nicht müde, vor Fehlentwicklungen zu warnen“.

Österreich sei nicht nur den Toten und ihren Angehörigen verpflichtet, sondern auch den kommenden Generationen, damit sich dieses Verbrechen gegen die Menschlichkeit nie mehr wiederholt.

Um auf die heutige Zeit überzuleiten, möchte der Verein Plastic Planet Austria erinnern, dass wenn weiterhin soviel Einwegplastik bei diversen politischen Veranstaltungen verwendet wird, an die Politiker noch in 400 Jahren gedacht werden wird.
Der sehr sympatische Fortbildungslehrer des Instituts für islamische Religion Ramazan Demir versprach Plastikreduktion und die Dokumentation von Werner Boote"Plastic Planet" in seine Glaubensgemeinschaft zu bringen.
Sein Kollege Tarafa Baghajati hatte schon vor fast einem Jahr ebenso zugesagt es weiterzuverbreiten.
Ein grosser Erfolg, dass alle Vertreter von den Glaubensgemeinschaften anwesend waren!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen