Wiener Spaziergänge
Neuigkeiten vom Lueger-Platz

5Bilder

Karl Lueger war ein von 1897 bis 1910 Wiener Bürgermeister. Er hat etliche Modernisierungsmaßnahmen durchgesetzt, trotzdem war er schon zu Lebzeiten umstritten. Er tat christlich-sozial und kaisertreu, aber seine Macht beruhte darauf, dass er Bevölkerungsgruppen geschickt gegeneinander aufhetzte und ausspielte. (Das kommt mir leider aus der Gegenwart bekannt vor.) Kaiser Franz Joseph II. selbst verhinderte viermal Luegers Ernennung im Amt als Bürgermeister wegen dessen Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus! (Ein gewisser grauenvoller Adolf H., dessen Namen ich gar nicht in den Mund nehmen möchte, nannte Lueger öfters seinen Lehrmeister!)
- Die (freiwillige) Arbeit der 2018 verstorbenen Ute Bock ist sozusagen der Gegenentwurf dazu; Menschen in Not, Menschen auf der Flucht helfen, aus ihren Schwierigkeiten kein Kapital schlagen, keine künstliche Ängste in der Bevölkerung schüren. - Auf dem Luegerplatz wurde von Künstlern eine Art Dialog in Bild und Wort zwischen diesen so gegensätzlichen Persönlichkeiten installiert. - Als ich dort war, haben die herumstehenden Leute gerade erörtert, dass es gerecht und zeitgerecht wäre, den Lueger-Platz in Ute-Bock-Platz umzubenennen. Vielleicht wäre auch der Kaiser dieser Meinung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen