PARKBRIEF für ROT - GRÜN

Da möchte ich doch wieder einmal an der Vernunft unserer Rot-Grünen Stadtregierung zweifeln, wenn man sich deren letzten Streich in Sachen Verkehrspolitik auf der Zunge zergehen lässt!
Ja doch, die Stadt braucht Geld, viel Geld, um nicht zu sagen einen ganzen Haufen, um die Löcher im Budget 2012 zu stopfen - aber immer nur auf den Rücken einiger wehrloser Bürgergruppen - meine Damen und Herren Regierungspolitiker, mir graut davor!

Verehrte Frau Vizebürgermeisterin Vassilakou, verehrter Herr Bürgermeister Häupl!
Glauben Sie denn wirklich, dass ein Umstieg auf die öffentlichen Verkehrsmittel in der heutigen beruflichen Zeit, mit immer höherem Außendienstanteil, einfach so zu bewerkstelligen ist? Der Arbeitende hetzt von einem Termin zum anderen um unsere Wirtschaft zu beleben und Sie bestrafen ihn, oder aber die jeweilige Unternehmung, mit einer fast 70 %igen Erhöhung der Kurzparktarife ab März nächsten Jahres.
Eine halbe Stunde heute…60 Cent, in Zukunft…1 Euro - das bedeutet bei 2 Stunden Parkzeit 4 Euro anstelle derzeit 2,40 Euro!
Die Farce, den Parkpickerltarif für einen Bezirk dafür ein wenig zu senken, hilft in dieser Situation überhaupt nicht, - ebenso wenig wie die Aussage des SPÖ-Verkehrssprechers, Herrn Karl Heinz Hora, die neuen Parktarife seinen noch immer ein wenig günstiger als ein Garagenplatz. Unabhängig der Inhaltslosigkeit dieser Begründung möchte ich nur darauf hinweisen, dass Parkgaragen in keinster infrastruktureller Dichte vorliegen und somit auch keine Alternative zu einem öffentlichen Stellplatz bieten!

Na wenigstens haben Sie ja bereits ganze Arbeit geleistet und die ohnehin kargen Parkmöglichkeiten sukzessive durch weitgehend leerstehende Radständer sowie unnötige "Ohrwascherln" verbaut, um dadurch die verbleibenden Restplätze finanziell aufzuwerten.
Ich gratuliere, - denn unter dem wirtschaftlichen Aspekt eines Luxusgutes können ja auch Luxuspreise veranschlagt werden!
Vielleicht gar, um damit die nun kostengünstigeren Jahreskarten der Öffis zu finanzieren?

Verehrte Bundes- und Stadtregierung!
Vielleicht sollten Sie ja beiläufig noch ein klein wenig mehr an den Einnahmehähnen drehen und die bekannten Monopolgüter (Tabak, Treibstoff, Getränke,…etc…) ebenfalls noch einmal so richtig erhöhen…damit es dann auch nächstes Jahr wieder heißt: Prosit Neujahr, mein Österreich!

Ihr NorbS

Autor:

Norbert Stöckl aus Favoriten

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



5 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.