Durchs Laufen 30 Kilo abgenommen
Läuferin Angelika Altmann im Interview

Ein Interview von "Helden des Laufsports"

Angelika Altmann aus Wien, hat seit dem sie läuft 30 Kilogramm abgenommen. Heute fällt der 42-jährigen Angestellten die Motivation laufen zu gehen nicht mehr schwer. Angelika nimmt auch an Wettkämpfen teil – Zeiten sind dort allerdings nur zweitrangig. Mehr dazu könnt ihr im Helden-Interview #82 nachlesen.

Helden des Laufsports: Fangen wir in deiner Jugendzeit an. Du hast damals ziemlich viel Sport gemacht, welche Sportarten waren das?

Angelika: Ich war in einem Leichtathletik Verein und hab dort hauptsächlich Weit- und Hochsprung trainiert, musste aber natürlich auch laufen.

Hdl: Dann gab es eine Zeit wo du sportlich nicht mehr so aktiv gewesen bist…

Angelika: Nach einer Knieverletzung mit 14, war das immer eine willkommene Ausrede keinen Sport zu machen, sondern stattdessen Freunde zu treffen oder faul auf der Couch zu liegen.

Hdl: Später hast du, sage und schreibe, 30 Kilogramm abgenommen. Wie hat das funktioniert?

Angelika: Mit “Weight Watchers” und vielen Spaziergängen mit dem Kinderwagen. Eine Trainerin hat mir dann den Floh vom Frauenlauf in den Kopf gesetzt und so hab ich zu laufen begonnen

Hdl: Wie oft gehst du derzeit laufen?

Angelika: Drei Mal pro Woche

Hdl: Läufst du auch Wettkämpfe, oder anders gefragt: Sind dir Zeiten wichtig?

Angelika: Nach einigen gesundheitlichen Problemen laufe ich jetzt auch wieder Wettkämpfe. Allerdings geht es mir hier weniger um Zeiten, sondern viel mehr darum Spass zu haben – wenn dann noch eine gute Zeit rauskommt freue ich mich natürlich.

Hdl: Vervollständige folgenden Satz: Laufen bedeutet für mich…

Angelika: Zeit für mich zu haben, zum Nachdenken oder auch mal zum Auspowern.

Hdl: Du wohnst in Wien. Wo sind dort deine favorisierten Laufstrecken und welche Länge haben diese?

Angelika: Ich laufe eigentlich immer direkt von zu Hause weg und variiere dann meine Laufstrecken. Derzeit laufe ich zwischen acht und 15 Kilometer.

Hdl: Fällt es dir oft schwer, dich für Sport zu motivieren?

Angelika: Meistens nicht. Normalerweise freue ich mich schon so darauf, dass ich vor dem Wecker wach werde.

Hdl: Hast du für die Zukunft ein sportliches Ziel?

Angelika: Ich möchte im April den Halbmarathon in Wien so laufen, dass er nicht weh tut und ich lachend ins Ziel laufen kann.

Hdl: Welche Hobbys, außer dem Sport, hast du noch?

Angelika: Lesen und wandern.

Autor:

Mario Friedl aus Ried

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.