21.11.2016, 19:01 Uhr

Es fließt wieder in Strömen

Der Punsch fließt wieder in Strömen bei den karitativen Punsch-Ständen, hier auf dem Foto zu Füßen Maria Theresias, beim Adventsmarkt zwischen Kunsthistorischem und Naturhistorischem.
Übrigens: Das Wort punsch kommt aus dem Sanskrit. Das ist sozusagen das Latein Indiens, nur noch älter; vor 3200 Jahren gab es schon religiöse Schriften in dieser Sprache. Viele Wörter gelangten aus dem Sanskrit ins moderne Deutsch, so z.B. Avatar, Dschungel, Ingwer, Yoga - und eben Punsch.
"punsch" heißt "fünf". Deswegen heißt das Fünfstromland zwischen Indien und Pakistan Pundschab oder Pantschab. - Das Wort gelangte nach Europa und steckt im Penta, Pentagon, im slawischen Pet oder pjat für "5", sogar im ungarischen pentek für den 5.Tag der Woche (freilich über das Slawische) usw. - Im echten Punsch müssen 5 Bestandteile sein, nämlich Rum oder Arrak, Zucker, Zitronensaft mit Wasser, Zimt und Nelken, daher der Name.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.