20.07.2017, 18:32 Uhr

Kambodschanische Suppe

Ich koche da immer den größten Topf voll, und diese Suppe ist trotzdem ganz schnell weg.

Zutaten: 2 Bund Suppengemüse, zusätzlich Porree, ein halber kleiner Kohlkopf, ein halber kleiner Krautkopf, Hühnerfleisch (Brust) und Hühnerknochen, eine Biozitrone, ein daumengroßes Stück Ingwer, 4-5 Knoblauchzehen, Glasnudeln, eventuell Kokosmilch.

Vorbereitung: Ich putze das Gemüse / halbiere und entkerne die Zitrone / koche die Knochen mit Salz in Wasser so aus, dass eine kräftige Brühe entsteht , dann werfe ich die Knochen weg / lasse Kohl und Kraut 30 Sekunden überkochen und schütte dieses Kochwasser weg.

Nun koche ich mit all dem im großen Topf eine gewöhnliche Gemüsesuppe und lasse das Hühnerfleisch in größeren Stücken mitkochen. Die Zitronenhälften bleiben ungeschält. Ich gieße die Knochenbrühe nicht auf einmal dazu. Ich schmecke mit Salz und Pfeffer immer wieder nach, wenn nötig.
Wenn die Suppe nach längerer Kochzeit auf kleiner Flamme fertig ist, streue ich Glasnudeln hinein. Man kann sie auch mit Kokosmilch abschmecken.

In Kambodscha wird diese Suppe fast jeden Tag schon zum Frühstück gegessen. Das Fleisch können sich leider nur die Wohlhabenden leisten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
3 Kommentareausblenden
1.497
Sigi Stempfer aus Ried | 20.07.2017 | 19:38   Melden
63.887
Marianne Robl aus Tennengau | 20.07.2017 | 21:04   Melden
5.290
Elisabeth Anna Waldmann aus Favoriten | 21.07.2017 | 09:26   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.