11.11.2016, 00:00 Uhr

Unser Junior Boxweltmeister trainiert in Oberlaa

Arlind Sulejmani (19) holte sich am 12. März 2016 den Junior-Weltmeistertitel im Mittelgewicht

Arlind Sulejmani holte sich den WBC Junior-Weltmeistertitel im Mittelgewicht.

FAVORITEN. Mit erst 18 Jahren und sechs absolvierten Boxkämpfen gelang Arlind Sulejmani sein Meisterstück: Er besiegte den 21jährigen Ungarn Sigmund Vass durch KO im Wiener Admiral Dome. Seitdem ist Sulejmani Weltmeister der Junioren.

"Das ist wie ein Traum", freut sich der sympathische Boxchampion, der erst vor vier Jahren mit dem Boxen begonnen hat. Erst kürzlich besiegte er in einem Prestigekampf im Favoritner Budo Center den Ungarn Peter Orlik (22) in der vierten Runde durch technisches K.O. "Dabei ging es nicht um den Titel, sondern um Punkte für die Weltrangliste."

Berufung gefunden

Arlind Sulejmani kam 2014 aus Mazedonien nach Wien. "Ich zog zu meinem Vater, der im 20. Bezirk ein Lokal hatte. Dort traf ich auch meinen späteren Trainer, Zeljko Voijnovic, einen Freund meines Vaters", so der Jung-Boxer. "Er hat meine Hände betrachtet und gemeint: Das sind die sportlichsten Hände, die ich jemals gesehen habe. Ich mache aus ihm binnen drei Jahren einen Champion, sonst bin ich kein Trainer mehr!"

Arlinds Vater fand die Idee zuerst gar nicht gut. "Er wollte, dass ich zur Schule gehe, statt Boxer zu werden." Doch der sportliche junge Mann entschied sich, beides zu machen. Und zwar mit aller Konsequenz.

"Ich sprach kein Wort Deutsch, habe mich aber in die Vienna Business School eingeschrieben und dort die Handelsschule als einer der Besten abgeschlossen." Ein Erfolg, der selbst seinen Lehrern unbegreiflich war. "Ich habe mich unendlich angestrengt. Hätten mich meine Lehrer im ersten Jahr nicht so unterstützt - ich habe ja wirklich nichts verstanden am Anfang - ich hätte es nicht geschafft."

Daneben trainierte der junge Profiboxer hart im Boxclub Oberlaa. "Viermal die Woche ist ein Muss, vor Kämpfen trainiere ich bis zu 14 mal pro Woche." Schon nach dem ersten Profi-Kampf und Sieg mit 16 Jahren wusste er: "Ich habe meine Berufung gefunden."

Großes Ziel: WM-Titel bei den "Großen"

"Ich habe Österreich und den Menschen hier so viel zu verdanken und möchte etwas zurückgeben", so Arlind Sulejmani. Dafür möchte der Junior-Weltmeister im Mittelgewicht 2017 bei den Europameisterschaften der Erwachsenen antreten und bald auch einen Weltmeistertitel für Österreich erringen. Fixe Termine gibt es noch nicht, aber Trainer Zeljko Voijnovic, der neben Arlind noch einige andere vielversprechende Talente unter seinen Fittichen hat, arbeite schon an der Planung. "Wir verstehen uns super. Er weiß sofort, was ich will, und wenn ich etwas falsch mache, genügt es, wenn er es mir einmal sagt."
0
1 Kommentarausblenden
76
Martin Weber aus Favoriten | 16.11.2016 | 15:36   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.