21.07.2017, 11:25 Uhr

Brennendes Auto vom Nachbarn gelöscht

Ein Geschenkkorb als kleines Dankeschön von Tina S. an ihren Nachbarn Memduh Kizilirmak.

Pernerstorfergasse: Ein Kabelbrand setzte das Auto von Tina S. in Brand. Die rasche Reaktion des Handyshop-Betreibers verhinderte ein Übergreifen auf weitere Autos.

FAVORITEN. Täglich gegen 19 Uhr fährt Tina S. mit dem Auto nach Hause. Doch einen Freitag im Juli wird die 53-Jährige nicht so schnell vergessen.

"In der Laxenburger Straße habe ich schon etwas gerochen", so die Favoritnerin. Noch bevor sie halten und kontrollieren konnte, was da los war, rauchte es aus dem Handschuhfach.

Auto brannte lichterloh

Mit viel Glück schaffte es Tina S. bis in die Pernerstorfergasse. Beim Taxistand stellte sie ihr Auto ab. Als sie die Beifahrertür öffnete, um nachzusehen, was passiert war, schlugen der Favoritnerin die ersten Flammen entgegen. Erschreckt schrie sie auf und wich zurück.

Im Handyshop verfolgte Memduh Kizilirmak die Situation. Er fackelte nicht lange, schnappte sich einen Feuerlöscher und bekämpfte die Flammen erfolgreich. Trotz der raschen Reaktion war das Auto ein Totalschaden.

Ein kleines Dankeschön

"Memduh hat viel Schlimmeres verhindert, denn innerhalb kürzester Zeit stand ja das ganze Auto in Flammen", so Tina S. Als kleines Dankeschön überreichte sie dem hilfsbereiten Nachbarn einen Geschenkkorb voller Süßigkeiten. "Das ist doch selbstverständlich, dass man einander hilft", war Kizilirmak überrascht.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.