12.01.2018, 14:33 Uhr

Die Zukunft des Verteilerkreises

Öd und leer sieht der Verteilerkreis heute aus. Für den Busbahnhof gab es schon eine Absage vom Bezirk.

Bürgerversammlung: Am 22. Jänner gibt es Infos über den Planungsstand am Alten Landgut.

FAVORITEN. Mit dem Wegfall der Straßenbahn 67 und der U-Bahnstation Altes Landgut starteten die Begehrlichkeiten, wie dieses Gebiet in Zukunft genutzt werden soll. Am Beginn stand der Wunsch von Grundeigentümer Asfinag, seine Konzernzentrale hierher zu verlegen. Auch ein Hochhaus, ein Studentenheim, eine Garage sowie weitere Bauten waren ursprünglich geplant.

Nach der Absage dieser ersten Ideen folgte der Wunsch der Fachhochschule Campus Wien, sich hier auszubreiten. Außerdem war der Verteilerkreis ein Top-Favorit für den Internationalen Busbahnhof Wien. Diesem erteilte Bezirksvorsteher Marcus Franz (SPÖ) eine Abfuhr: "Die Favoritner Bevölkerung zieht keine Vorteile aus dem Projekt. Dafür kommt ein Mehr an Verkehr und Belastung durch Abgase für die Anrainer. Die Flächen könnten sinnvoller genutzt werden."

Bürgerversammlung

Wie es nun weitergeht und wie der Planungsstand derzeit aussieht, erfahren die Favoritner bei einer Bürgerversammlung am Montag, 22. Jänner 2018, um 18 Uhr im FH Campus Wien in der Favoritenstraße 226. Die zuständigen Experten der Fachdienststellen der Stadt Wien werden über das Nutzungskonzept des Verteilerkreises Favoriten Auskunft geben.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
119
Roland F. aus Favoriten | 15.01.2018 | 22:50   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.