20.05.2016, 12:07 Uhr

Ein Hochhaus für den Monte Laa

"Hoch 33" heißt das Hochhaus. Eckdaten: 33 Stockwerke, 100 Meter hoch. Die höchste Wohnung liegt 181 Meter über Wiener Null. (Foto: ÖSW AG)

"Hoch 33": An der Laaerberg Straße werden Wiens höchst-gelegene Mietwohnungen errichtet.

FAVORITEN. Am Laaerberg entstehen die höchst gelegenen Mietwohnungen Wiens. Im Hochhaus "Hoch 33" liegen die höchsten Appartements nach Fertigstellung auf 180 Metern über dem Wiener Null. Höher kann man sich in Wien nicht einmieten. Möglich wird dies, da der Laaerberg einer der höchsten bebauten Orte Wiens ist.

Unter dem Titel "Die Stadt im Blick" planen Erste Immobilien und das Österreichische Siedlungswerk nichts geringeres als ein neues Wahrzeichen für Wien. Gebaut wird in der Baulücke in Monte Laa.

Das neue Wohnhaus wird bis 2018 fertiggestellt. Auf rund 100 Metern Höhe entstehen auf 33 Stockwerken Büros sowie 341 Wohnungen und 100 servicierte Appartements. Die Wohnungen sind als 2- und 3-Zimmer-Wohnungen geplant. Die Größe liegt zwischen 44 und 90 Quadratmeter haben.

Loggia oder Balkon bekommt jede Wohnung. Auch ein Fitness- und Saunabereich ist für den "Hoch 33" geplant. Gegen Gebühr können die Mieter diesen nutzen.

Wohnen mit Concierge

Eine Besonderheit bieten die Appartements mit Service. Diese entstehen in einem fünfstöckigem Flachbau und sind zwischen 30 und 58 Quadratmeter groß. Die Mietdauer wird auf maximal zwei Jahre begrenzt.

Unter dem Namen "Room4Rent" bietet das Österreichische Siedlungswerk diese Wohneinheit voll möbliert an. Ein Concierge im Eingangsbereich steht den Bewohnern als Ansprechperson zur Verfügung. Dazubuchen können die Mieter etwa den Wäschedienst, Reinigung, Fitness oder Sauna.

Mehr Infos gibt’s hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.