30.08.2014, 20:31 Uhr

Nasenbäranlage als Lückenfüller im Schönbrunner Tiergarten

Hineingequetscht zwischen Tropenhaus und Staff-Zugang zum Franz-Josef-Land
Lieblos, wie ein Lückenfüller, präsentiert sich das neue Nasenbär-Gehege zwischen zwei Top-Attraktionen im Wiener Tiergarten Schönbrunn. Als wären sie nur Statisten wurden die kleinen Kerle in den steilen Spalt verplant, dessen Lebensraumgestaltung beinahe gefühllos wirkt.
Vom Tropenhaus zum Franz-Josef-Land stürmen die Besucher an ihnen vorbei - kein Wunder sieht ihr Zuhause doch wirklich ärmlich aus. Ein landschaftlicher Verdruss, der die wenigen Bewunderer zum Kopfschütteln bewegt.
Wir haben schon viele gleichartige Gehege gesehen und lieben die aktiven Vierbeiner, wie sie meist vergnügt in der Erde wühlen. Aber die Tiere selbst wirken nicht besonders glücklich und suchen an den steilen Wänden immer wieder den Weg nach draußen.

Ich meine, dieses "Heim" gehört noch einmal durchdacht, und bin davon überzeugt, dass unser "Vorzeige-Zoo" auch die richtige Entscheidung treffen wird.

Bis bald wieder in Schönbrunn
Ihr/Euer Norbs
3
3
1
Einem Mitglied gefällt das:
4 Kommentareausblenden
156
Judith Stöckl aus Favoriten | 30.08.2014 | 21:33   Melden
294
Lucia Zeiger aus Innere Stadt | 30.08.2014 | 21:34   Melden
53.221
Sylvia S. aus Favoriten | 31.08.2014 | 23:41   Melden
57.039
Poldi Lembcke aus Ottakring | 02.09.2014 | 13:37   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.