30.09.2017, 22:07 Uhr

Rezept Quasi Omelett

Fast wie ein Brot!
Manchmal komme ich erst spät darauf, dass kein Brot zuhause ist, obwohl es gerade etwas Deftiges gibt, was nach Brot schreit. Dann mache ich schnell ein Quasi-Omelett. So nenne ich das, denn es ist ein Zwischending zwischen Omelett und Brot.
Ich schlage mit der Gabel 2-3 ganze Eier schaumig, salze, pfeffere, streue eventuell Kräuter dazu, dann streue ich Mehl hinein und eine Prise Backpulver, sodass ein dickflüssiger Teig entsteht. Wenn ich zu viel Mehl erwischt habe, kommt noch ein Schluck Milch oder Sodawasser hinein. Den Teig gieße ich in eine gut befettete Pfanne und stelle es zugedeckt auf den Herd. Bei mittlerer Hitze soll es ca. 15 Minuten brutzeln. Dann kann man es statt Brot verspeisen.
Es kann auch eine Hauptmahlzeit werden, indem ich die Teigmasse auf verschiedene angebrutzelte Gemüsestücke gieße, oder gekochte Gemüsestücke darauf lege, man sieht es auf den beiden bunten Bildern. Die schwarzen Punkte auf dem einem Quasi-Omelett sind trockene zerriebene Teeblätter, aus einer Laune heraus habe ich einmal damit gewürzt.
1
2
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentareausblenden
61.901
Poldi Lembcke aus Ottakring | 30.09.2017 | 22:25   Melden
287
Gabriele Hovezak aus Favoriten | 05.10.2017 | 21:14   Melden
4.142
Elisabeth Anna Waldmann aus Favoriten | 05.10.2017 | 22:38   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.