05.11.2017, 16:58 Uhr

Team HUNDE.GLÜCK für ein HUNDEFREUNDLICHES WIEN: Befragung in der Hundezone FORTUNAPARK

Wien: Fortunapark | Nicht nur ein wunderschöner Herbstmorgen sondern auch 15 Hunde mit ihren Besitzern erwarteten das Team HUNDE.GLÜCK bei der Befragung im Fortunapark (Wien-Favoriten) am 4. November 2017. Auch dieser Termin wurde bei einer Abstimmung über das Internet von den Hundebesitzern angeregt und das Team HUNDE.GLÜCK ist dieser Einladung gerne gefolgt.
Bei den Fragen zur Zufriedenheit mit der Hundezone stand vor allem der schlechte Boden und die Größe der Hundezone im Fortunapark im Zentrum heftiger Kritik. Denn das Gras wächst nur mehr sehr spärlich an den Rändern, was die Benutzung nach Regenfällen nahezu unmöglich macht. Von den Hundebesitzern wurde daher angeboten, auf eigene Kosten Rindenmulch aufschütten zu lassen. Dies wurde allerdings von den Behörden abgelehnt. Die Hundezonen-BesucherInnen warten nun seit Anfang 2017 auf Verbesserungen.
Leider ist aufgrund des unebenen Bodens die Umzäunung mit Lücken versehen, wo kleine Hunde leicht durchschlüpfen und sich verletzen können. Auch befindet sich ein großes Loch im Boden der Hundezone und das Rohr der nicht benützten Sprinkleranlage ist sichtbar. Vielleicht könnte es eine Verlängerung des Rohres vom Trinkwasserbrunnen außerhalb der Hundezone nach innen geben und auch dort ein Trinkwasserbereich errichtet werden.
Es gibt viele Konflikte mit den Anrainern wegen des Bellens der Hunde. Vielleicht könnte das Pflanzen von Sträuchern entlang des Zaunes zu einer Lärmdämmung führen.
Insgesamt haben die Hundebesitzer viel zu kritisieren: so ist die Hundezone auch zu klein und nur schlecht beleuchtet. Gerade in der dunklen Jahreszeit können die Hundehaufen mangels Sichtbarkeit oft nicht entsorgt werden, was nicht zur gewünschten Sauberkeit beiträgt. Auch die Aufstellung eines weiteren Mistkübels innerhalb bzw. auch noch eines Sackerlspenders außerhalb der Hundezone wurden angeregt. Dadurch soll Hundehaltern die Möglichkeit gegeben werden, die Sackerln für’s Gackerl zu entnehmen, ohne die Hundezone betreten zu müssen.

Gemeinsam mit dem Abgeordneten zum Nationalrat Dr. Harald TROCH wird sich das Team HUNDE.GLÜCK um die Umsetzung möglichst vieler der geäußerten Anliegen kümmern.
Mehr Informationen unter:
www.hundefreundliches.wien
https://www.facebook.com/hundefreundliches.wien/
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.