04.06.2017, 11:10 Uhr

Wienathlon 2017: In 20 Minuten durch alle Bezirke

Die schnellste Dame Melanie Jovero aus Rudolfsheim-Fünfhaus.
Der Wienathlon verlangt alles von seinen Teilnehmern ab. Im Kurpark Oberlaa müssen die Läufer 23 Hindernisse überwinden.

Einen Lauf durch den Kurpark Oberlaa ist für die meisten entspannend. Nicht so beim Wienathlon: 23 Hindernisse, 90 Höhenmeter und 255 Stufen müssen auf einer Strecke von fünf Kilometern zurückgelegt werden.

Die 23 Hindernisse, für jeden Bezirk eines, bestehen aus alltäglichen Dingen. In der Leopoldstadt sind es Parkbänke, in Floridsdorf ein Irrgarten aus Mistkübeln und in Neubau ein Kriechgraben. Dabei geht alles ganz ohne Gatsch. Laufen, Klettern, Springen und Rollen, alles wird von den Teilnehmern abverlangt. Wer mutig genug ist, läuft beim langen Bewerb mit. Hier wird die Runde gleich zwei Mal gelaufen.

Ein paar laufbegeisterte Leser haben sich über die bz-Wiener Bezirkszeitung angemeldet. Ihre Startnummern repräsentieren ihre Bezirke. Die ersten Drei der Bezirksläufer sind Johannes Pingitzer aus Margareten, Tom Korscher aus der Josefstadt und Klaus Streit aus Liesing. Die schnellste Dame war Melanie Jovero aus Rudolfsheim-Fünfhaus.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Wienathlons.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.