16.10.2017, 21:27 Uhr

Wofür die Flügel? Dafür!

Ein unglaublich gebildeter junger Freund wusste es: Die polnische Armee hatte tatsächlich eine Kampfbrigade mit solchen Flügeln. Die Reiter (Husaren hießen sie) erschienen größer, die Federn flatterten und rauschten, sie waren eine furchteregende Erscheinung. Da es aber recht mühsam war, so ausgestattet in die Schlacht zu gehen oder auch nur durch einen Wald zu reiten, verkümmerte die Kampftruppe nach 1683 (Wien, Sieg über das osmanische Eroberungsheer) zu einer dekorativen Ehrengarde o.ä.
(Sieh auch "Wozu die Flügel?" vom 15.Okt. 2017, zur Sobieski-Ausstellung im Winterpalais des Prinzen Eugen in der Himmelpfortgasse 8 im 1.Wiener Bezirk.)
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentareausblenden
55.613
Poldi Lembcke aus Ottakring | 16.10.2017 | 21:34   Melden
3.317
Elisabeth Anna Waldmann aus Favoriten | 16.10.2017 | 22:34   Melden
29.997
Alois Knopper aus Klagenfurt | 27.10.2017 | 09:10   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.