Indianer nehmen Burg Glanegg ein

Statt Ritter werden samstags ab 13 Uhr auf der Burg Glanegg Indianer regieren
8Bilder
  • Statt Ritter werden samstags ab 13 Uhr auf der Burg Glanegg Indianer regieren
  • hochgeladen von Alexander Wabnig

GLANEGG (wal). Indianerschreie und Wolfsgeheule, diese Laute werden am kommenden Samstag von der Burg Glanegg zu hören sein. Keine Angst, dabei handelt es sich keineswegs um verirrte Geister, sondern vielmehr um das dritte Gaudium auf Glanegg, welches wiederum von Elternverein, Volksschule und Kindergarten Glanegg organisert wird.

Ernster Hintergrund
Nach "holde Maid und edle Ritter" sowie "Sagenhaftes auf Glanegg" steht dieses Mal "IndianerWeisheit" im Fokus. Dabei geht es zwar lustig zu, Spaß und Spannung sind garantiert, aber auch auf den ernsten Hintergrund wird nicht vergessen. "Die Besucher können in die Welt der Ureinwohner Amerikas eintauchen", verrät Elternvereinsobmann Jakob Koschutnig, dem das Thema schon seit einigen Jahren im Kopf herumschwirrte. "Erst als ich Richard Schwarz, der selbst bei Indianern lebte, kennengelernt habe, wurde es konkreter. Er hat auch die Koordination des Gaudiums übernommen", so Koschutnig, der zugleich auch Obmann des Burgvereines ist.

Für Groß und Klein
Das Programm kann sich dabei sehen lassen. Dabei kommen sowohl Kinder als auch Erwachsene auf ihre Kosten. "Für die Kinder gibt es zehn verschiedene Stationen, wo diese unter Aufsicht spielen, malen und basteln können", erzählt Koschutnig. Während die Kids beim Basteln von Traumfängern, Amuletten, Trommeln und Co. sind, können sich Mama und Papa beispielsweise im Bogenschießen üben oder bei der Kräuterbude eine schamanische Kräutersuppe verkosten.

Indianer auf Glanegg
"Schön wäre es auch, wenn sich alle Besucher indianisch verkleiden. Schon ein Kopfband mit einer Feder reicht aus", so der Elternvereinsobmann.
Apropos Schmücken: für die Dekoration der historischen Mauern der Burg Glanegg zeichnet der Kidnergarten Glanegg veranwortlich.

Schlafen in der Burg
Rund 500 Besucher erwartet sich Koschutnig. Einige von ihnen dürften womöglich auch ein ganz besonderes Angebot nutzen. "Jeder, der Lust hat, kann auf der Burg übernachten. Bitte Unterlagsmatte und Schlafsack mitnehmen, dann kann man sonntags das Gaudium bei einem echten Indianerfrühstück ausklingen lassen", so Koschutnig.

Schule im Zeichen des Gaudiums
Das Gaudium findet zwar erst kommenden Samstag statt, die Volksschule Glanegg steht aber bereits seit den Semesterferien ganz im Zeichen der "IndianerWeisheit". "In allen Fächern wurde in den letzten Monaten der Schwerpunkt auf das Thema Indianer gelegt", erzählt Volksschuldirektor Volkmar Radl. Dabei haben sich alle 70 Schüler sämtlicher Klassen an den Vorbereitungen beteiligt. "Die Kinder haben Trommeln, Tomahawk, Traumfänger, Stirnbänder, Leiberln und vieles mehr selbst gebastelt", so Radl. In dieser Woche verbringt zudem jede Klasse einen Tag auf der Burg um auch im alten Gemäuder nochmals Hand anzulegen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen