33. Kunsthandwerksmarkt in Ossiach

Kunsthandwerksmarkt: Jean-Luc Lenoble (rechts) macht mit seinen Kollegen Ossiach zum Mekka des Kunsthandwerks
  • Kunsthandwerksmarkt: Jean-Luc Lenoble (rechts) macht mit seinen Kollegen Ossiach zum Mekka des Kunsthandwerks
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Isabella Frießnegg

OSSIACH. Einmal im Jahr verwandelt sich Ossiach in ein Mekka des Kunsthandwerks: 130 Künstler aus zehn Ländern präsentieren von Mittwoch bis Sonntag (15. bis 19. August) täglich ab 10 Uhr Kunsthandwerk in höchster Qualität. Den größten Kunsthandwerksmarkt Österreichs mit 40.000 Besuchern organisiert der französischstämmige Ossiacher Jean-Luc Lenoble, der den Grund für die bereits 33-jährige Erfolgsgeschichte seiner Veranstaltung kennt: "Es ist gelungen, die Qualität des Dargebotenen und der Aussteller von Jahr zu Jahr zu heben."

Jedes Jahr Neuigkeiten

Lenoble legt großen Wert darauf, jedes Jahr Neuigkeiten am Markt zu präsentieren. "Heuer ist das zum Beispiel eine Buchbinderin aus Slowenien, für die das Buchbinden noch eine richtige Handwerkskunst ist", betont der Organisator. Neu ist auch ein römischer Künstlerkollege, der außergewöhnliche und wahrscheinlich noch nie gesehene Skulpturen präsentiert. Die Zukunft des Kunsthandwerksmarkts ist jedenfalls gesichert: Über 300 Anwärter stehen bei Lenoble auf der Warteliste. Womit garantiert ist, dass keine ähnliche Veranstaltung über Österreich hinaus nur ansatzweise eine ähnliche Popularität besitzt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen