Sicherheit
BH Feldkirchen: "Schutzmaßnahmen gibt's seit drei Jahren"

Bezirkshauptmannschaft Feldkirchen: Seit drei Jahren gibt es Schutzmaßnahmen, die nicht öffentlich kommuniziert werden
2Bilder
  • Bezirkshauptmannschaft Feldkirchen: Seit drei Jahren gibt es Schutzmaßnahmen, die nicht öffentlich kommuniziert werden
  • Foto: Friessnegg
  • hochgeladen von Isabella Frießnegg

Nach dem Mord in der BH Dornbirn: Ein Lokalaugenschein in der Bezirkshauptmannschaft Feldkirchen.

FELDKIRCHEN (fri). Mehrere Gewalt-Delikte im vergangenen Jahrzehnt haben zweifelsohne auch ihre Spuren bei Mitarbeitern, die ihren Dienst in Bezirkshauptmannschaften versehen, hinterlassen. Das Sicherheitsgefühl hat ganz sicher gelitten, ist der Bezirkshauptmann und Leiter der BH Feldkirchen Dietmar Stückler sicher.

Eigene Schutzmaßnahmen

"Wir haben schon vor drei Jahren interne Maßnahmen getroffen, die sowohl bauliche als auch organisatorische Aspekte betreffen", erklärt Stückler.
Konkret könne und wolle er keine Details nennen, um damit nicht Schlupflöcher zu öffnen. "Es gibt aber einen Maßnahmenkatalog für Innen- und Außendienst-Mitarbeiter. Schließlich ist es wichtig, dass man sich in der Ausübung seines Berufs auch sicher fühlt." 

Bürgernähe bleibt

Keinesfalls solle aber der Bürger von Einschränkungen betroffen sein. "Wir wollen weiterhin den Kontakt zum Bürger aufrechterhalten. Parteienverkehr wird vormittags und nachmittags angeboten und beim Zugang zum Gebäude und in Folge zu den Büros gibt es bisher keine Kontrollen", sagt der Bezirkshauptmann.
"Ich bin mir sehr wohl bewusst, dass es nach den jüngsten Vorfällen Gespräche zwischen den Mitarbeitern gibt und über eventuelle weitere Sicherheitsmaßnahmen diskutiert wird." Dennoch habe er nicht das Gefühl, dass die Verunsicherung zunehmen würde.

Landes-Beschlüsse mittragen

Er selbst will die bisherige Vorgehensweise beibehalten. "Diese Lösung hat sich als praktikabel und akzeptabel erwiesen", betont Stückler.
"Sollte es allerdings von Seiten des Landes einen einheitlichen Sicherheitsbeschluss, ähnlich dem wie er schon seit geraumer Zeit an Gerichten praktiziert wird, geben, werden wir diesen selbstverständlich sofort umsetzen und übernehmen. Wir sind bemüht, Sicherheit für alle – unsere Mitarbeiter und auch die Bürger – zu gewährleisten."

Bezirkshauptmannschaft Feldkirchen: Seit drei Jahren gibt es Schutzmaßnahmen, die nicht öffentlich kommuniziert werden
Bezirkshauptmann Dietmar Stückler

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen