Bürger erstickt im Dreck

Ein Himmelberger Bürger kämpft täglich gegen Dreck auf einer desolaten Straße.

Von PETER KOWAL
Alle Jahre wieder ersticken die Anrainer einer Straße im Tiffnerwinkel (Gemeinde Himmelberg) im Frühjahr im Dreck. „Wir werden seit Jahren von der Gemeinde im Stich gelassen. Unsere Hauseinfahrten sind vom nassen Steinschliff zugeklebt“, ärgert sich Kurt Olivotto.

Falsches Material?
Zwar wurde die Straße vor rund vier Jahren saniert. Doch hat man damals mit dem Steinschliff das vermutlich falsche Material erwischt. „Bei Nässe schmiert es und bei Trockenheit staubt es arg“, erklärt Olivotto.
Vergangenes Jahr fuhr ein LKW am Haus von Olivotto vorbei. Dabei wurde die Hauswand mit Schmutz angespritzt. „Die Versicherung des LKW-Besitzers zahlte damals prompt 1.500 Euro an Entschädigung. Ich bin nur gespannt, was uns die Gemeinde Himmelberg für den ständigen Dreck vor der Haustüre bezahlt“, meint Olivotto. Die WOCHE fragte in der Gemeinde Himmelberg nach. „Ich kenne die Situation an dem rund 800 m langen Straßenstück und verstehe die Anrainer voll und ganz. Die Straße muss unbedingt saniert werden“, erklärt Bürgermeister Heimo Rinösl. Doch der Gemeinde fehlt es an Geld.

Sanierung noch heuer
Rinösl möchte noch die Bedarfszuweisungsverhandlungen mit dem Gemeindereferenten Landesrat Achill Rumpold abwarten. „Denn allein für den Unterbau der Straße benötigen wird rund 40.000 Euro. Wir wollen die Sanierung jedoch heuer noch in Angriff nehmen und im Jahr 2013 zum Abschluss bringen“, verspricht Rinösl. Für die Anrainer ist es eine gute Botschaft. „Ich hoffe, es ist kein leeres Versprechen“, schließt Kurt Olivotto.

Autor:

Alexander Wabnig aus Feldkirchen

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.