Dem Kindlein in der Krippe auf der Spur

Was mag da wohl drinnen sein? Fasziniert von der Vielfalt der Krippendarstellungen waren Annika (li.) und Amy
13Bilder
  • Was mag da wohl drinnen sein? Fasziniert von der Vielfalt der Krippendarstellungen waren Annika (li.) und Amy
  • Foto: Friessnegg
  • hochgeladen von Isabella Frießnegg

FELDKIRCHEN (fri). Mit einer Weihnachtskrippe ist für den Obmann der Feldkirchner Krippenfreunde, Krippenbaumeister Heinz Eichler, Weihnachten erst perfekt. Deshalb bietet er nicht nur in der Krippenbauschule Feldkirchen regelmäßig Kurse an, sondern geht auch in die Schulen. "In den letzten drei Jahren haben wir 717 Weihnachtskrippen mit den Schülern gebaut", freut sich Eichler. "Diese stehen nun in den Häusern und erzählen auf ihre Weise die Geschichte von Weihnachten."

Wünsche ans Christkind

Aber auch die Jüngsten sind begeisterungsfähig. Bei ihrem Besuch in der Krippenausstellung haben Annika und Amy schon einen Vorgeschmack auf das kommende Fest erhalten. Das Jesuskind hat die Mädchen, die sich vom Christkind jeweils ein Barbiehaus wünschen, komplett verzaubert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen